Zum Inhalt springen

Header

Video
Wie entsteht ein Regenbogen?
Aus Clip und klar! vom 10.09.2018.
abspielen
Inhalt

Regenbogenwetter Wieso im Sommer am Mittag kein Regenbogen zu sehen ist

Für einen Regenbogen braucht es nicht nur Regen, sondern auch Sonnenschein. Die Sonnenstrahlen werden im Winkel von etwa 42 Grad an Wassertröpfchen reflektiert und das ursprünglich weisse Sonnenlicht wird in die gesamte Farbpalette aufgespalten.

Kein Regenbogen am Mittag im Sommer

Dennoch kann zu gewissen Zeiten grundsätzlich auch mit Regen und Sonnenschein kein Regenbogen sichtbar sein. Das ist der Fall, wenn die Sonne höher als 42 Grad über dem Horizont steht. Dann befindet sich der Regenbogen sozusagen unter der Erde. Am längsten Tag des Jahres (in diesem Jahr am Samstag, 20. Juni) ist die Sonne an ihrem Höchststand 66 Grad über dem Horizont und sinkt erst etwa um 17 Uhr unter 42 Grad. Also ist auch erst ab dann ein Regenbogen sichtbar.

Video
Spektakuläre Abendstimmung vom 18. Juni
Aus me_meteo vom 19.06.2020.
abspielen

Gute Regenbogen-Bedingungen

Auch am heutigen Freitagabend ist dank dem Wechselspiel aus Sonnenschein, Wolken, Regenschauern und lokalen Gewittern nochmals Regenbogenwetter angesagt. Am Wochenende dürften insbesondere im Osten Regenschauer nochmals für gute Regenbogen-Bedingungen sorgen. Wir freuen uns auf Ihre #SRFAugenzeuge Fotos.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen