Zum Inhalt springen

Header

Video
Noch ist die Landschaft oberhalb von rund 2500 Metern etwas angezuckert.
Aus Meteo Zusatzmaterial vom 20.09.2021.
abspielen
Inhalt

Schneeschmelze In der zweiten Wochenhälfte perfektes Wanderwetter

Der Neuschnee ist schon bald Schnee von gestern. Der Herbst beginnt mit sonnigem und mildem Wanderwetter.

Hoch «Kerstin» bringt die Sonne zurück

Bereits am Dienstag und Mittwoch zeigt sich unter Hochdruckeinfluss häufiger die Sonne. Insbesondere in den Voralpen steckt man am Dienstag aber noch teilweise in zähen Wolken- und Nebelfeldern. Und am Mittwoch könnte eine Warmfront vorübergehend dichtere Schleierwolken bringen.

Moosalp/VS
Legende: Moosalp/VS 19. September: Bike-Tour im Schnee. Mischa Möckli

Mit den Temperaturen geht es bereits aufwärts – somit schmilzt auch der Schnee unterhalb von etwa 3000 Metern allmählich wieder dahin.

Sonne pur ab Donnerstag

Am Mittwochabend um 21:21 Uhr beginnt der astronomische Herbst. Danach heisst es, Wanderschuhe bereit halten: Der Herbst zeigt sich ab Donnerstag von seiner besten Seite. Am Donnerstag und Freitag strahlt die Sonne in den Bergen vom praktisch wolkenlosen Himmel und es herrscht eine ausgezeichnete Fernsicht. Auch am Samstag ziehen wahrscheinlich erst einige harmlose Wolkenfelder auf.

Tierwis/SG
Legende: Tierwis/SG Wolkenloser Himmel im Alpstein. Heinz Weber

Dazu wird es auch relativ mild: Auf 2000 Meter Höhe steigt die Temperatur tagsüber auf 14 Grad, auf 2500 Metern werden bis 10 und auf 3000 Metern 7 Grad erreicht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen