Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsausgabe
Aus Meteo vom 20.04.2021.
abspielen
Inhalt

Trockener April Regen wäre willkommen

Im April hat es bis jetzt sehr wenig geregnet. So extrem wie letztes Jahr ist es aber nicht.

Erst 4.1 mm Regen wurden in den ersten 20 Tagen des Aprils in Bière/VD im westlichen Mittelland registriert. Dies entspricht nur etwa einem Zwanzigstel des langjährigen Durchschnitts für den Monat April. Auch in der restlichen Schweiz ist momentan ein deutliches Niederschlagsdefizit feststellbar.

Nur ab und zu nass
Legende: Nur ab und zu nass Schauerzellen, wie hier in Röschenz/BL Ende März, wären im letzten April-Drittel sehr willkommen. Markus Probst

Trockenheit noch nicht brisant

Obwohl bereits der März und vielerorts auch der Februar zu trocken waren, ist das aktuelle Niederschlagsdefizit noch nicht allzu tragisch. Aufgrund des kühlen Wetters wurde die Entwicklung der Vegetation während den letzten Wochen etwas gebremst und das verfügbare Wasser hat meistens noch gereicht. Trotzdem, über ein bisschen Regen würde sich die Natur sicher freuen. Bis Donnerstag wird es immerhin stellenweise nass. Zu Beginn der neuen Woche ist vor allem im Westen und Süden etwas Regen wahrscheinlich.

April 2021 vs. April 2020

Kein Vergleich zum April 2020

Trotz des aktuellen Regendefizits ist der diesjährige April bisher kein Vergleich zum letzten Jahr. Damals fiel bis am 25./26. April vielerorts kein einziger Regentropfen und dies nachdem bereits das März-Ende sehr trocken war. Ausserdem wurden mit der Bise die Böden zusätzlich ausgetrocknet. Bäuerinnen und Bauern berichteten, dass aufgrund des Regendefizits das Gras so langsam wuchs, dass den Kühen das Futter ausging.

Wüsten-Feeling am 18. April 2020
Legende: Wüsten-Feeling am 18. April 2020 Die Spuren der Trockenheit zeigten sich sehr deutlich beim Sihlsee/SZ. Debora Marti

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen