Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsmeteo
Aus Meteo vom 10.01.2020.
abspielen
Inhalt

Trockener Januar Immer noch kein Winter in Sicht

Der Start ins neue Jahr war sehr trocken. Auch in den nächsten Tagen ist kaum nennenswerter Niederschlag in Sicht. In den Bergen sowie im Flachland geht das Warten auf Neuschnee weiter.

Nur schwache Störungen

Das Wetter ist seit dem 28. Dezember hochdruckbestimmt und auch in den nächsten Tagen geht es mehrheitlich mit hohem Luftdruck weiter. Das heisst: Die Fronten, die ab und zu in die Schweiz geführt werden, sind meistens nur schwach. Erst ab nächstem Wochenende ist etwas Niederschlag möglich.

Eine Grafik zeigt, dass es in nächster Zeit keine nennenswerten Niederschlagsmengen gibt.
Legende: Niederschlag Adelboden Bis auf Weiteres ist z.B. in Adelboden kein Niederschlag zu erwarten. Aufs Wochenende und in der übernächsten Woche sind schwache Störungen möglich. SRF Meteo

Schnee im Flachland

Für Schnee bis ins Flachland bleibt es nicht nur zu trocken, sondern auch zu mild. Die Höchstwerte liegen z.B. auf rund 1000 m in den kommenden Tagen zwischen 6 und knapp 10 Grad.

Eine Grafik zeigt den Temperaturverlauf auf 1000 m.
Legende: Mild in der Höhe Der Januar geht eher mild weiter. Auf rund 1000 m ü.M. erreichen die Höchstwerte in den kommenden Tagen knapp 10 Grad. SRF Meteo