Zum Inhalt springen

Header

Video
Wettergipfel
Aus me_meteo vom 15.11.2019.
abspielen
Inhalt

Wettergipfel Branchentreffen europäischer Fernseh-Wetterstationen

Das 13. Mal fand in diesem Jahr der internationale Wettergipfel der WettermoderatorInnen aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Grossbritannien, Irland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Schweden, Kroatien, Rumänien, Polen, Tschechien, Russland, Spanien und Griechenland statt.

Live-Sendungen

Über 35 TV-Stationen und Online-Plattformen nutzen dieses Treffen im östereichischen Stubaital zum Erfahrungsaustausch. Dazu hatten die Teilnehmer aus 16 europäischen Nationen auch die Gelegenheit ihr Netzwerk zu erweitern. Der Veranstalter bot wieder die Möglichkeit Wettersendungen live vor Ort zu produzieren. Experten aus unterschiedlichsten meteorologischen, klimatologischen und hydrologischen Fachbereichen gaben dabei Antworten auf die brennenden Fragen zu Wetter und Klimaveränderung.

Wetterkapriolen

Das seit Tagen zwischen den Alpen und dem Mittelmeer aktive Höhentief brachte auch den Wettergipfel ein wenig ins Schwanken. Ein ursprünglich auf dem Gletscher geplanter Veranstaltungsort musste in tiefere Lagen verlegt werden. Orkanböen von mehr als 120 km/h, enorme Neuschneemengen und nachfolgendes Tauwetter mit Regen führte zur Sperrung von Strassen und Seilbahnen.

Impulsvortrag

Im Rahmenprogramm gab es einen spannenden Vortrag von Jonathan Fowler, dem Sprecher der zur UNO gehörenden World Meteorological Organization (WMO). (siehe auch Video oben)