Zum Inhalt springen

Header

Video
Tages- und Jahresverlauf der Temperatur
Aus me_meteo vom 13.07.2020.
abspielen
Inhalt

Wetterwissen Am wärmsten ist es jeweils gegen Abend

Während viele bereits die Sommerferien geniessen, geht für andere der Arbeitsalltag auch im Sommer weiter. Doch das ist kein Grund zur Sorge: Den Sommer kann man auch nach Feierabend noch geniessen. Die wärmste Zeit des Tages ist im Sommer sowieso erst zwischen 17 und 18:30 Uhr.

Blauer Himmel und Sonne hinter Getreide.
Legende: Die Sonneneinstrahlung ist bei uns im Sommer kurz nach dem Mittag am stärksten. Trotzdem steigen die Temperaturen am Nachmittag noch an. Franz Schweizer

Die Temperatur hinkt dem Sonnenstand hinterher

Obwohl die Sonne bei uns im Sommer etwa um 13:30 Uhr bereits ihren Höchststand erreicht, steigen die Temperaturen am Nachmittag noch weiter an. Es dauert eine Weile, bis sich der Boden und die Luft erwärmt haben. Erst wenn die Sonne so tief steht, dass mehr Wärme abgestrahlt wird als durch die Sonnenstrahlung ankommt, sinken die Temperaturen wieder. Im Sommer werden die Tageshöchstwerte normalerweise erst zwischen 17 und 18:30 Uhr erreicht.

Bergsee mit Schwimmsteg vor blauem Himmel
Legende: Für einen Sprung ins Wasser ist es auch nach Feierabend noch nicht zu spät. Auch die Wassertemperaturen steigen jeweils am Nachmittag noch an. Richard Pichner

Das Gleiche gilt für den Jahresverlauf

Dass die höchsten Temperaturen nicht gleichzeitig mit dem höchsten Sonnenstand auftreten, sieht man auch im Jahresverlauf. Obwohl die Sonne um den 21. Juni ihren Höchststand erreicht, werden die höchsten Temperaturen normalerweise erst im Juli oder August erreicht. So ist es auch nicht verwunderlich, dass beispielsweise der September deutlich wärmer ist als der März, obwohl die Sonne in beiden Monaten gleich hoch über dem Horizont steht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen