Zum Inhalt springen

Header

Video
Schwache Störung vertreibt Nebel
Aus Meteo vom 12.11.2020.
abspielen
Inhalt

Wetterwissen Sonnenschein statt Nebelgrau: die Nebelkiller

Die Hoffnungsträger für alle unter der grauen Nebeldecke: Wolken und Wind.

«Unten grau, oben blau»: zumindest die Bewohner des Mittellandes können es in den Wintermonaten kaum mehr hören. Und plötzlich: Nach tagelangem Grau macht der Nebel der Sonne Platz. Was braucht es, damit es dem Nebel an den Kragen geht?

Blauer Himmel und Nebelschwaden über der Aare.
Legende: Letzte Nebelfelder machen im Seeland der Sonne Platz. Jacqueline Schaller

Nebel: eine wahre Mimose

Der Nebel hat es gerne ruhig, Veränderungen passen ihm gar nicht. Darum fühlt er sich bei ruhigem Hochdruckwetter so richtig wohl. Störungen mit Wolken und Wind sind ihm dagegen ein Graus. Sobald etwas Bewegung ins Wettergeschehen kommt, verzieht er sich.

Drohnenaufnahme: Oben Wolkenfelder und Morgenrot, unten aufgelockerter Nebel.
Legende: Wolken ziehen am frühen Morgen über Egerkingen/SO, der Nebel bekommt bereits Lücken. Thomas Marmet

Die Top 5 der Nebelkiller

  • Wolken: Durch Gegenstrahlung schwächen sie die Nebelschicht. Manchmal reichen schon schwache Störungen, um den Nebel aufzulösen. Das perfekte Timing: Wolken in der Nacht und in den Morgenstunden.
  • Wind: Turbulentes Wetter mischt die feuchte Nebelluft mit trockenerer Luft aus der Umgebung. So verschwindet der Nebel nach und nach. Ausnahme: Mit mässiger Bise wird der Nebel angehoben, aus Nebel wird Hochnebel.
  • Trockenheit: Im Nebel liegt die relative Luftfeuchtigkeit nahe 100 %. Fliesst trockene Luft ins Mittelland, löst er sich auf.
  • Kälte: Kalte Luft enthält weniger Feuchtigkeit als warme. Gelangt eisige Polarluft zu uns, ist diese meist zu wenig feucht für zähen Nebel.
  • Labilität: Bei Nebellagen ist die Luft stabil geschichtet, häufig gibt es eine Temperaturinversion mit wärmerer Luft in der Höhe als im Flachland. Wird es labil, verschwindet diese Sperrschicht: Auf- und Abwinde lösen den Nebel auf.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen