Zum Inhalt springen

Header

Video
Superzelle bringt Starkregen, Sturm und Hagel am 21. Juni
Aus Meteo Zusatzmaterial vom 21.06.2021.
abspielen
Inhalt

Unwetter Schon wieder heftige Gewitter

  • Und schon wieder schlugen heftige Gewitter zu.
  • Verschiedene Orte in der Schweiz vermeldeten wieder Schäden.
  • Über dem Zürichsee bildete sich eine sogenannte Superzelle.
  • Am Dienstagmorgen war vor allem der Westen betroffen.

Auch zu Wochenbeginn geht es mit den Unwettern weiter. Zuerst gingen am Montag Gewittertürme über dem Jura in die Höhe und wanderten teilweise über die Nordwestschweiz. Danach bildete sich eine kräftige Zelle über dem Entlebuch und wanderte über Luzern, Zug und schlussendlich als sogenannte Superzelle über den Zürichsee in Richtung Bodensee. Insgesamt wurden am Montag über 18'000 Blitzeinschläge registriert.

Golfballgrosse Hagelkörner

In Wädenswil/ZH wurde eine Sturmböe von 113 km/h gemessen, und in Sihlbrugg kamen in einer Stunde 41 mm Regen zusammen. Auch Hagelkörner – so gross wie ein Golfball – waren wieder von der Partie.

Am Abend zog ein Gewitter- und Hagelzug über das obere Aaretal im Gebiet Heimberg und Uttigen.

Die nächsten Gewitter trafen am frühen Dienstagmorgen vor allem die Kantone Waadt und Freiburg. Auf der Autobahn A9 kam es zu Behinderungen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen