Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wetterbericht

Ziemlich sonniger Ostermontag. Zeitweise verdecken dichtere Wolken die Sonne. 19 bis 25 Grad, Föhn.

Allgemeine Lage

  • Zwischen einem Hoch mit Kern über Weissrussland und einem Tiefdruckkomplex zwischen den Balearen und dem Atlantik liegt die Schweiz in einer Südströmung. Das Tief über den Balearen führt viel Saharastaub in die Schweiz. Ausserdem gelangt ab Montagabend feuchte Luft zur Alpensüdseite. Am Mittwochabend erreicht uns eine schwache Kaltfront.

Prognose bis Ostermontagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute ist es ziemlich sonnig. Zeitweise ziehen auch dichtere Wolken auf und die Sonne wird für längere Zeit abgedeckt. Der Saharastaub trübt den Himmel stark ein und es gibt zum Teil nur milchigen Sonnenschein. Der Regen in der Romandie lässt rasch nach.
    Höchstwerte bei 20 bis 24 Grad. Schwache bis mässige Bise. In der Nähe der Alpen gebietsweise Föhn.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute ist es ziemlich sonnig. Mit dichteren Wolkenfelder wird die Sonne zeitweise auch ganz abgedeckt. Meist gibt es aufgrund des Saharastaubs nur milchigen Sonnenschein. Am Nachmittag werden die Wolken am Alpenhauptkamm aus Süden allmählich dichter. Der schwache Niederschlag im Wallis und den Berner Alpen am Morgen lässt rasch nach.
    Höchstwerte: 20 bis lokal 25 Grad, auf 2000 m um 10 Grad. Der Föhn wird stärker, am Abend zum Beispiel im Haslital Böen bis 100 km/h.

  • Tessin und Engadin

    Im Engadin ist es ziemlich sonnig , teilweise gibt es nur milchigen Sonnenschein.
    Im Tessin und in den Bündner Südtälern ist es am Montag teils sonnig, teils bewölkt. Im Laufe des Tages nimmt die Bewölkung vor allem den Bergen entlang zu. Im Tessin und im Unterengadin bis 20 Grad, im Oberengadin 12 Grad.

Aussichten bis Mittwoch

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Dienstag und Mittwoch scheint neben Wolkenfeldern zeitweise die Sonne. Am Alpenhauptkamm gibt es nur wenig Sonnenschein und aus Süden ist etwas Regen oder ab rund 2000 m Schnee möglich. Am Mittwochabend und in der Nacht auf Donnerstag kommt aus Westen gebietsweise Regen auf.
    Höchstwerte zwischen 19 und 24 Grad.
    Am Dienstag und Mittwoch bläst starker bis stürmischer Föhn, in den Alpentälern Böen zwischen 70 und 100 km/h, am Mittwoch lokal bis 120 km/h möglich.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Dienstag und Mittwoch ist es meist bewölkt. Es fällt immer wieder Regen oder oberhalb von rund 2000 m Schnee. Vor allem im Tessin teils ergiebiger Niederschlag. Im Unterengadin scheint mit Föhn zeitweise die Sonne und es bleibt meist trocken.
    Höchstwerte im Tessin bis 15 Grad, im Oberengadin 9 Grad, im Unterengadin bis 17 Grad.

Trend bis Sonntag, 28. April

  • Blick auf Basel mit dunklen, aufziehenden Wolken.
    Legende: Eine Kaltfront bringt auf Freitag mehr Wolken, etwas Regen und eine deutliche Abkühlung.

    Abkühlung auf Freitag

    Am Donnerstag kommt in den Alpen nochmals stürmischer Föhn auf. Im Norden dominiert tagsüber der Sonnenschein bei rund 21 Grad. In der Nacht auf Freitag bringt eine Kaltfront eine deutliche Abkühlung, Regen und Schnee bis rund 1100 m. Höchstwerte nur noch um 14 Grad. Ab Samstag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken bei 13 bis 18 Grad. Gebietsweise fällt etwas Regen. Im Süden bleibt es bis Freitag trüb und immer wieder nass. Ab Samstag setzt sich wieder die Sonne durch. Bis Freitag um 15 Grad, ab Samstag rund 20 Grad.