Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Das Leiden der Pollen-Allergiker geht weiter. Auch heute starke Belastung durch Gräserpollen.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Das Zentrum von Hoch «Steffen» liegt heute bei Grossbritannien und verlagert sich in den nächsten Tage nach Skandinavien. Auf der Südseite des Hochs bleiben wir bis auf weiteres in einer Bisenströmung. Ab Donnerstag gelangt vor allem im Süden und im Osten leicht feuchtere Luft zu uns. Dies begünstigt die Bildung von Quellwolken.

Prognose bis Mittwochabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute scheint den ganzen Tag die Sonne, oft ist es sogar wolkenlos. Über dem Jura können sich wenige Quellwolken bilden. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 23 Grad, in der Nordwestschweiz lokal bis auf 24 Grad. Im Mittelland weht mässige Bise.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute gibt es viel Sonnenschein. Am Nachmittag entstehen über den Bergen ein paar kleine Quellwolken. Es bleibt trocken.
    Höchstwerte in den Tälern zwischen 20 und 23 Grad, im Rhonetal um 25 Grad. Auf 2000 m rund 9 Grad. Auf den Gipfeln weht schwacher bis mässiger Nordostwind, in den Tälern tagsüber mässiger Talwind.

  • Tessin und Engadin

    Heute ist es meist sonnig. Tagsüber bilden sich besonders über den Bergen einige Quellwolken.
    Höchstwerte im Tessin 23 bis knapp 25 Grad. Im Engadin 15 bis 20 Grad.

Aussichten bis Freitag

  • Alpennordseite und Wallis

    Morgen und am Freitag dominiert weiterhin der Sonnenschein. Morgen Nachmittag sind die Quellwolken etwas ausgedehnter. In den östlichen Bergen ist an beiden Tagen ein lokaler Schauer nicht ganz ausgeschlossen, an den meisten Orten bleibt es aber trocken.
    Höchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad, im Wallis bis 26 Grad.
    Schwache bis mässige Bise. Am Genfersee am Freitag starke Böen bis 60 km/h.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Morgen und am Freitag geht es mit meist sonnigem Wetter weiter. Im Tagesverlauf entstehen jeweils Quellwolken und vor allem im Tessin sind stellenweise auch Schauer oder Gewitter möglich.
    Höchstwerte im Tessin am Donnerstag um 26 Grad, am Freitag um 22 Grad. Im Engadin 13 bis 18 Grad.

Trend bis Dienstag, 2. Juni

  • Blick über eine grüne Landschaft in Herisau/AR. Im Hintergrund Quellwolken.
    Legende: Zum Pfingstwochenende nehmen die Wolken etwas zu, es bleibt aber weiterhin meist sonnig.

    Anhaltende Bisenlage

    Von Samstag bis Dienstag geht es in der Schweiz trotz ein paar Wolkenfeldern mit viel Sonnenschein weiter. Im Norden ist die Regen-Wahrscheinlichkeit gering, höchstens über den Bergen kann es vereinzelt Schauer geben. Im Süden ist die Luft etwas feuchter und es entstehen vermehrt Quellwolken. Schauer sind vor allem über den Tessiner Bergen möglich. Die Temperaturen liegen beidseits der Alpen zwischen 21 und 24 Grad. Im Mittelland bläst weiterhin die Bise, am stärksten voraussichtlich am Samstag.