Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Am Sonntag regional unterschiedlich. Örtlich phasenweise sogar regnerisch.

Allgemeine Lage

  • Satellitenbild vom Mittag.
    Legende: Satellitenbild vom Mittag. Eumetsat

    Wir liegen auf der Vorderseite von Tief «Dirk». Diese Wetterlage besteht auch nächste Woche, auch wenn das Tief allmählich durch ein Nächstes ausgetauscht wird. So ist die Luft anfällig auf Schauer und Gewitter. Auch die modernsten Computer-Simulationen können bei solchen Wetterlagen keinen zuverlässigen Wetterfahrplan vorhersagen.

Prognose bis Sonntagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    In der Nacht und am Sonntag gibt es gebietsweise Regengüsse und Gewitter. Es wird jedoch nicht flächendeckend nass. Mit den Gewittern besteht Unwetterpotential: Lokal hagelt es oder es fällt wiederholt viel Regen. Am Sonntag bleibt es überall zumindest phasenweise trocken. Dazu ist es teils sonnig, teils bewölkt.
    Schwülwarm mit 22 bis 25 Grad, auf 1000 m bis 20 Grad.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    In der Nacht und am Sonntag ziehen gebietsweise Schauer und Gewitter vorüber. Es wird nicht flächig nass, so bleibt es in Teilen der inneren Alpen trocken. Lokal bringen die Gewitter Hagel oder örtlich fällt durch wiederholte Schauer und Gewitter viel Regen. Am Sonntag gibt es trotz Wolken auch sonnige Phasen.
    22 bis 24 Grad, im Wallis bis 27 Grad, auf 2000 m bis 12 Grad.

  • Tessin und Engadin

    In vielen Regionen bleibt es über Nacht und am Sonntag zunächst mehrheitlich trocken. Nach teilweisem Sonnenschein nimmt die Bewölkung im Laufe des Sonntags zu und es muss mit Regengüssen und Gewittern gerechnet werden, auch wenn es nicht überall nass wird. Im Tessin und im Misox ist stellenweise Hagel möglich. Im Nordtessin ganztags wechselnd bewölkt und zeitweise regnet und gewittert es.
    Im Tessin bis 26 Grad, im Engadin bis 21 Grad.

Aussichten bis Dienstag

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Montag und Dienstag geht es teils sonnig, teils bewölkt weiter. Gelegentlich ziehen Regengüsse und Gewitter vorüber, wobei es jeweils nicht ganz überall nass wird. Die Gewitter können lokal Hagel oder viel Regen in kurzer Zeit bringen.
    22 bis 25 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Montag und Dienstag wechselhaft. Zwischendurch gibt es sonnige Phasen, gelegentlich ziehen Regengüsse und Gewitter vorüber. Örtlich fällt intensiver Gewitterregen.
    Im Tessin um 24 Grad, im Engadin bis 20 Grad.

Trend bis Samstag, 31. Juli

  • Abendstimmung am Bodensee. Blick an Gewitterwolken.
    Legende: Unplanbar: Ein exakter Wetterablauf kann kaum angegeben werden.

    Weitere Gewitter

    Der Sommer 2021 bleibt sich treu. Die vergangene Woche war die Ausnahme. Von Mittwoch bis Samstag muss immer mal wieder mit Regengüssen und Gewittern gerechnet werden. Dabei sind Gewitter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen weiterhin möglich. Allerdings gibt es auch längere trockene Phasen und in vielen Regionen scheint auch mal länger die Sonne.
    Es ist meist sommerlich warm, aber nicht heiss mit etwa 25 Grad.