Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Autofahrer stirbt nach Frontalkollision in Oberbuchsiten

Bisher weiss die Polizei: Ein Lieferwagen geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur tödlichen Kollision. Noch sind Fragen offen.

Zwei Feuerwehrmänner stehen, bzw. knien vor dem ausgebrannten Auto
Legende: Ein 21-jähriger Autofahrer erlag seinen schweren Verletzungen. ZVG

Bei einer Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Lieferwagen ist am frühen Montagmorgen in Oberbuchsiten (SO) der Personenwagenlenker ums Leben gekommen. Er war zuerst mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht worden, wo er verstarb.

Der 51-jährige Lieferwagenlenker war kurz nach 6 Uhr von Oberbuchsiten in Richtung Egerkingen unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort stiess er gemäss Polizeiangaben vom Montag frontal mit dem Auto eines 21-Jährigen zusammen.

Vereiste Strassen

Dabei wurde der Autofahrer schwer verletzt. Nach der Bergung durch Angehörige der Feuerwehr und der medizinischen Erstversorgung wurde er mit der Rega in ein Spital geflogen, wo er seinen Verletzungen erlag.

Beide Unfallfahrzeuge erlitten Totalschaden. Zum Unfallzeitpunkt waren die Strassenverhältnisse prekär. Die Strasse war teilweise vereist. Die Hauptstrasse musste für die Bergungsarbeiten drei Stunden lang gesperrt werden. Dies löste Verkehrsbehinderungen aus.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel