Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Abstimmungen Kanton Tessin Tessin stimmt neuem Gesetz über Altersvorsorge der Staatsräte zu

  • Zurückgetretene oder abgewählte Regierungsräte erhalten im Kanton Tessin keine lebenslängliche Pension mehr.
  • Eine entsprechende Gesetzesänderung haben die Tessinerinnen und Tessiner mit 52,1 Prozent Ja-Stimmen genehmigt.
  • Eine Verfassungsänderung für mehr Ernährungssouveränität wurde ebenfalls angenommen.

Ernährungssouveränität des Kantons Tessin

Kanton Tessin: Verfassungsänderung zu Artikel 14 über die Ernährungssouveränität des Kantons Tessin

  • JA

    62.1%

    61'757 Stimmen

  • NEIN

    37.9%

    37'618 Stimmen

Vergütung und Altersvorsorge der Staatsräte

Kanton Tessin: Gesetz über Vergütung und Altersvorsorge der Mitglieder des Staatsrates

  • JA

    52.1%

    51'807 Stimmen

  • NEIN

    47.9%

    47'643 Stimmen

Die Gesetzesänderung sieht vor, dass ein Mitglied der Regierung, das vor Erreichen des 55. Lebensjahrs zurücktritt oder abgewählt wird, eine Abgangsentschädigung erhält. Ist das Mitglied älter als 55 Jahre, wird ihm bis zum Erreichen des Pensionsalter ein Übergangseinkommen ausbezahlt. Heute erhalten Tessiner Regierungsrätinnen und -räte nach ihrem Rücktritt beziehungsweise ihrer Abwahl eine lebenslange Pension.

Zudem werden die Pensionskassenbeiträge der Regierungsräte im Tessin neu in die kantonale Pensionskasse einbezahlt. Aktuell erhalten die Regierungsmitglieder ihre Pension direkt vom Kanton.

Video
Archiv: Die Ernährungssouveränität war 2018 schweizweit ein Thema
Aus Arena vom 24.08.2018.
abspielen

Verfassungsänderung zur Ernährungssouveränität angenommen

Die Verfassungsänderung zur Ernährungssouveränität hat der Tessiner Souverän angenommen. Diese sieht vor, Ackerflächen stärker zu schützen sowie Produktion und Vertrieb von lokalen Lebensmitteln aufzuwerten. Dadurch möchte das überparteiliche Initiativkomitee – bestehend aus Partito comunista, SP, Grüne, CVP und Lega – den Selbstversorgungsgrad des Kantons erhöhen.

Abstimmungsstudio, 13.06.21, 12:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen