Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wicki: «Ich ging davon aus, dass es knapp wird»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 27.11.2022. Bild: ZVG
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 12 Sekunden.
Inhalt

Wahlen Stadt Zug André Wicki ist Stadtpräsident von Zug

Mit gut 200 Stimmen Vorsprung auf Barbara Gysel von der SP holt sich der SVP-Mann den Posten. Er folgt auf Karl Kobelt.

  • André Wicki (SVP) ist neuer Stadtpräsident von Zug. Er folgt auf Karl Kobelt von der FDP.
  • Wicki, der seit 2011 in der Stadtregierung sitzt, ist im zweiten Wahlgang gewählt.
  • Seine Konkurrentin Barbara Gysel von der SP holt dabei jedoch nur knapp 200 Stimmen weniger als er. Die Stimmbeteiligung betrug 50.8 Prozent.

Im ersten Wahlgang Anfang Oktober hatte niemand von den Kandierenden das absolute Mehr erreicht. In der zweiten Runde waren es nun nur noch zwei Kandidaturen, statt der ursprünglichen vier. Es kam zum Zweikampf zwischen den beiden Erstplatzierten: Barbara Gysel von der SP gegen André Wicki von der SVP.

Video
Zug hat einen neuen Stapi
Aus Abstimmungen vom 27.11.2022.
abspielen. Laufzeit 21 Sekunden.

Wicki konnte auf die Unterstützung der bürgerlichen Front zählen. Nach dem ersten Wahlgang hatten sich die Kandidierenden der Mitte und der FDP zu seinen Gunsten zurückgezogen. Die beiden Parteien sprachen sich für den SVP-Kandidaten aus, um das Stadtpräsidium in bürgerlicher Hand zu halten.

Erster SVP-Politiker im Amt

Dass das Ergebnis trotzdem knapp wurde, überrasche ihn nicht, sagt Wicki nach der Wahl. «Barbara Gysel machte einen fantastisch guten und engagierten Wahlkampf. So kenne ich sie.» Er selbst habe deshalb auch nochmals Gas geben müssen.

Der Sitz wurde frei, weil Karl Kobelt von der FDP als Stadtpräsident zurücktritt – nach nur gerade einer Amtszeit. Mit dem 60-jährigen André Wicki bekleidet jetzt erstmals ein SVP-Vertreter das Amt des Stadtpräsidenten.

Der Zuger Stadtregierung gehören in der kommenden Legislatur neben den drei bisherigen André Wicki (SVP), Urs Raschle (Mitte) und Eliane Birchmeier (FDP) neu Etienne Schumpf (FDP) und Barbara Gysel (SP) an.

Barbara Gysel und André Wicki
Legende: Barbara Gysel (SP) und Andé Wicki (SVP) im Nachgang an die Wahl. Nach dem Kampf ums Stadtpräsidium werden die beiden in der Stadtregierung zusammenarbeiten müssen. SRF

Regionaljournal Zentralschweiz, 27.11.2022, 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel