Zum Inhalt springen

Header

Audio
Baudirektor Fabian Peter: «Luzernerinnen und Luzerner schätzen eine gute Infrastruktur»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 26.09.2021.
abspielen. Laufzeit 05:35 Minuten.
Inhalt

Abstimmung Kanton Luzern Die «Ränggloch»-Strasse kann ausgebaut werden

Das Stimmvolk hat 53 Millionen Franken bewilligt. Knapp 82 Prozent der Stimmberechtigten sagten Ja.

Sanierung Rängglochstrasse

Kanton Luzern: Ausbau der Kantonsstrasse K4 durch das Ränggloch in Kriens und Littau

  • JA

    81.7%

    115'954 Stimmen

  • NEIN

    18.3%

    25'904 Stimmen

Der Kredit für die Sanierung der zwei Kilometer langen Strasse durch das Ränggloch im Westen von Luzern wurde mit einem Ja-Stimmenanteil von 81.7 Prozent (115'954 zu 25'904 Stimmen) gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 52.8 Prozent, wie die Staatskanzlei mitteilte.

Die Verbindung zwischen dem Luzerner Stadtteil Littau sowie den Gemeinden Kriens und Malters war vor 65 Jahren erstellt worden. Sie ist eng und kurvig, wird von Steinschlägen heimgesucht und muss überwacht werden, weil sie abzurutschen droht. Ihre Sanierung war trotz des hohen Preises im Kantonsparlament unbestritten.

Die Strasse wird verbreitert, begradigt und neu teilweise über einen Viadukt geführt. Eine unübersichtliche Kreuzung mit einer Haarnadelkurve wird durch einen Kreisel ersetzt. Die Strasse wird durch die Massnahmen nicht nur vor den Naturgefahren geschützt, sondern auch für Fussgänger und Velofahrer sicherer.

Besonders freut mich die deutliche Zustimmung über den ganzen Kanton hinweg.
Autor: Fabian Peter Baudirektor Kanton Luzern

Fabian Peter, der Baudirektor des Kantons Luzern, zeigte sich nach der Abstimmung zufrieden: «Besonders freut mich die deutliche Zustimmung über den ganzen Kanton hinweg.» Einen Stadt-Land-Graben könne man in dieser Abstimmung definitiv nicht sehen. Schliesslich habe auch die Stadt Luzern dem Projekt deutlich zugestimmt.

Legende: Vorher – nachher: Die Kreuzung Horüti wird durch einen Kreisel ersetzt. zvg

Nach dem Ausbau kann auch ein Linienbusbetrieb zwischen Malters, Littau und Kriens aufgenommen werden. Bis dahin müssen die Einwohnerinnen und Einwohner der Region aber mit Einschränkungen leben: Während den Bauarbeiten ist die Strasse während 18 Monaten gesperrt.

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 26.09.2021, 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen