Zum Inhalt springen

Header

Legende: Der Kanton Neuenburg will mit einem neuen Gesetz den Weg für die Anerkennung weiterer Religionsgemeinschaften ebnen. Keystone
Inhalt

Abstimmung Kanton Neuenburg Neuenburg stimmt über neues Religionsgesetz ab

Gegen das neue Religionsgesetz hatten SVP und FDP das Referendum ergriffen.

Im Kanton Neuenburg befinden die Stimmberechtigten über ein Gesetz zur Anerkennung neuer Religionsgemeinschaften. SVP und FDP hatten das Referendum gegen die Vorlage ergriffen.

Audio
Aujs dem Archiv: Öffentlich-rechtliche Anerkennung von Religionen
03:38 min, aus Stichwort Religion vom 21.07.2019.
abspielen. Laufzeit 03:38 Minuten.

Aktuell sind im Kanton die katholische, die reformierte und die christkatholische Kirche anerkannt. Der Kanton will nun mit einem neuen Gesetz den Weg für die Anerkennung weiterer Religionsgemeinschaften ebnen.

Wer über eine solche Anerkennung entscheiden soll, darüber hat nun das Volk das letzte Wort. Der Grosse Rat hatte bei der Verabschiedung der Vorlage beschlossen, dass die Zustimmung des Kantonsparlaments genügt. Die SVP und die Mehrheit der FDP waren dagegen der Auffassung, dass das Volk das letzte Wort haben sollte, weil sonst die demokratischen Rechte eingeschränkt würden.

Der Gang vors Volk könnte Religionsgemeinschaften aus Angst vor vereinfachenden Kampagnen davon abschrecken, eine Anerkennung zu beantragen, hatte SP-Regierungsrat Laurent Kurth im Parlament gewarnt.

Subventionen würde eine neu anerkannte Religionsgemeinschaft nicht automatisch erhalten. Die drei aktuell anerkannten Kirchen bilden aus historischen Gründen eine Ausnahme.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Piotr Baumann Peter  (Piotrb)
    Da wird den Leuten 2000 Jahre der selbe Käse erzählt. (Er wird dadurch nicht wahrer) Und jetzt noch ein paar Religionsgemeinschaften mehr, die sich staatliche Unterstützung abholen und dieser Waffen kaufen können um uns die Köpfe einzuschlagen. Religionen braucht es so wenig wie die Menscheit an und für sich.
    Religion ist etwas für Menschen die kein eigenes Ich haben.
    Wer so etwas ernst nimmt, dem ist wahrlich nicht zu helfen.
    1. Antwort von Lara Windler  (winlara)
      Ich stimme Ihnen bis auf die letzten 3 Sätze zu, obwohl ich selber keiner Kirche mehr angehöre.