Zum Inhalt springen

Header

Audio
Klares Ja zum Kasernenkauf
Aus Regionaljournal Graubünden vom 26.09.2021.
abspielen. Laufzeit 01:24 Minuten.
Inhalt

Abstimmung Stadt Chur Bevölkerung will Kasernenareal kaufen

Mit 80 Prozent Ja-Stimmen unterstützt die Bevölkerung die Pläne der Stadtregierung, das Kasernenareal zu kaufen.

Kauf Kasernenareal Chur

Chur: Stationierungskonzept Armee, Kasernenareal Chur, Kauf-/Tauschgeschäft mit dem Bund

  • JA

    80.4%

    9'008 Stimmen

  • NEIN

    19.6%

    2'198 Stimmen

Weil die Armee ihre Anlagen am Stadtrand konzentrieren möchte, wird das Kasernenareal in der Innenstadt frei. Deshalb wollen die Stadt Chur und der Kanton Graubünden das Gelände vom Bund zurückkaufen.

Es ist ein wegweisender Entscheid
Autor: Urs Marti Churer Stadtpräsident (FDP)

Die Churer Stimmbevölkerung stärkte mit ihrem Entscheid nun dem Stadtrat den Rücken. Mit 9008 Ja-Stimmen zu 2198 Nein-Stimmen ist das Resultat sehr deutlich. Er habe Freude und sei stolz auf den heutigen Entscheid, sagt Stadtpräsident Urs Marti. «Ich glaube, es ist ein wegweisender Entscheid.»

Legende: Die Stadt Chur will sich das Kasernenareal sichern. Keystone

Der Kaufpreis für das Areal, das die Stadt erwerben will, beträgt 36 Millionen Franken. Unter dem Strich schlägt der Kauf allerdings mit etwas weniger zu Buche, nämlich mit 31 Millionen Franken. Da die Stadt dem Bund ebenfalls Land abtritt, fliessen so rund 5 Millionen zurück.

«Filetstück» sichern und beleben

In den Augen der Stadtregierung handelt es sich beim frei werdenden Areal um ein städtebauliches «Filetstück». Entstehen soll auf der Parzelle dereinst Wohn- und Arbeitsraum. Ebenfalls geplant ist eine öffentliche Nutzung. Die Rede ist von Schulanlagen, Grünflächen oder Spielplätzen.

Bis das Areal neu bebaut werden kann, dürften noch mehrere Jahre ins Land ziehen. Die Pläne für das Gelände müssten konkretisiert werden. Es brauche noch eine Zonenplanänderung, sagt Urs Marti.

Zusätzlich werden die eidgenössischen Räte sich auch noch mit den Umzugsplänen der Armee befassen müssen. «Frühestens in zehn Jahren wird auf dem Kasernenareal Neues entstehen», sagt Marti.

SRF1, Regionaljournal Graubünden, 26.09.2021; 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen