Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wahl Stadt Solothurn Die Entscheidung zur Nachfolge von Kurt Fluri

  • Ein zweiter Wahlgang entscheidet, wer die Nachfolge des Solothurner Stadtpräsidenten Kurt Fluri (FDP) antritt. Fluri ist seit 28 Jahren im Amt und kandidiert nicht mehr.
  • Zur Wahl stellen sich Schulleiterin Stefanie Ingold (SP) und Markus Schüpbach (FDP), Direktor der Solothurner Gebäudeversicherung.
  • Im ersten Wahlgang im Juni erzielte Ingold das bessere Resultat, lag aber nur 47 Stimmen vor Schüpbach.
Audio
Aus dem Archiv: Erfolg für die SP oder zufälliges Resultat?
02:44 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 13.06.2021.
abspielen. Laufzeit 02:44 Minuten.

Auch im zweiten Wahlgang dürfte es ein enges Rennen geben. Beide Kandidierenden hatten den Wahlkampf während der Sommerferien pausiert. Nun sind sie wieder in Zeitungsinseraten und auf Plakaten zu sehen sowie an Marktständen und auf Podien in der Stadt Solothurn anzutreffen.

Seit 28 Jahren Stadtpräsident

Box aufklappen Box zuklappen
Legende: Keystone

Der Freisinnige Kurt Fluri ist seit 1993 Stadtpräsident von Solothurn. In 28 Jahren wurde er sieben Mal wiedergewählt. Der 66-Jährige tritt 2021 nicht mehr an. Seit 2003 sitzt Fluri ebenfalls für die FDP im Nationalrat. Dieses Amt will er weiter ausführen.

Hinter den Kulissen mobilisieren SP und FDP ihre Basis. Dies zeigt sich unter anderem in den Leserbriefen in der «Solothurner Zeitung». Dort wurde Ingold eine Alibi-Kandidatur vorgeworfen und dass sie den «Frauen-Bonus» missbrauche. Die Antworten fielen zum Teil ebenso unzimperlich aus.

Bestimmt wird in Solothurn am 26. September auch das Vize-Stadtpräsidium. Im zweiten Wahlgang tritt Laura Gantenbein (Grüne) gegen Amtsinhaber Pascal Walter (CVP) an.

Video
Kurt Fluri tritt als Stadtpräsident ab
Aus Schweiz aktuell vom 07.06.2021.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen