Zum Inhalt springen

Header

Audio
Annemarie Berlinger: «Ich mache nicht viel Spektakel um mich selbst und offenbar passt das zu Köniz»
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 26.09.2021.
abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Inhalt

Wahlen Gemeinde Köniz In Köniz kann Gemeindepräsidentin Berlinger weitermachen

Die amtierende SP-Gemeindepräsidentin wurde von zwei Gemeinderatskollegen herausgefordert. Sie hat die Wahl gewonnen.

Der Sozialdemokratin Annemarie Berlinger wurde das Amt als Gemeindepräsidentin von Köniz streitig gemacht durch zwei ihrer Gemeinderatskollegen: den grünliberalen Thomas Brönnimann und Hans-Peter Kohler von der FDP. Doch die Stimmbevölkerung hat Berlinger wiedergewählt. Auf Anhieb: Sie erreichte bereits im ersten Wahlgang das absolute Mehr.

Der Gemeinderat bleibt auch gleich

Alle fünf bisherigen Mitglieder des Gemeinderats wurden wiedergewählt:

  • Annemarie Berlinger (SP) mit 4406 Stimmen
  • Hansueli Pestalozzi (Grüne) mit 3255 Stimmen
  • Hans-Peter Kohler (FDP) mit 2830 Stimmen
  • Christian Burren (SVP) mit 2580 Stimmen.
  • Thomas Brönnimann (GLP) mit 2502 Stimmen
Legende: Der alte und neue Gemeinderat von Köniz (von links nach rechts) mit Hansueli Pestalozzi (Grüne), Thomas Brönnimann (GLP), Annemarie Berlinger (SP), Hans-Peter Kohler (FDP) und Christian Burren (SVP). zvg/Köniz

Das Parlament wird grüner

Auch die 40 Mitglieder des Könizer Gemeindeparlaments wurden neu gewählt. Sitzgewinne verbuchen die Grünen und die GLP (je +2 Sitze). Sitze verloren haben die Mitte (-1), die EVP (-1) und die SVP (-2).

Finanzen im Fokus

Köniz ist eine typische Agglomerationsgemeinde. Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner wächst stetig. Damit steigen auch die Anforderungen an den öffentlichen Verkehr, es braucht neue Schulhäuser. 

Seit einer Steuersenkung im Jahr 2012 schreibt die Vorortsgemeinde rote Zahlen. Dieses Jahr rechnet Köniz mit einem Minus von fast 9 Millionen Franken.

Audio
Aus dem Archiv: Wo drückt der Schuh in Köniz?
07:57 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 02.09.2021.
abspielen. Laufzeit 07:57 Minuten.

Die Reserven sind aufgebraucht. Saniert Köniz seine Finanzen nicht, wird die Kantonsregierung das Budget festlegen, samt Steuerfuss.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 26.9.2021, 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Ellie Konstantin  (Elliekon)
    Schön. Jetzt können sich Parlament, Gemeinderat und -präsidentin überlegen, ob sie wirklich von allen mehr Steuern wollen um Dienstleistungen für Wenige (nämlich fast ausschliesslich Familien mit Kindern) zu finanzieren. Hoffe das Abstimmungsbüchlein für November ist noch nicht gedruckt.