Zum Inhalt springen
Inhalt

Infografik Der US-Wahlkrimi in Zahlen

Wie viele Amerikaner gingen tatsächlich zur Wahl? Was sind die Gründe der Nicht-Wähler? Und wo schritten die Amerikaner am fleissigsten zur Urne? Bemerkenswerte Zahlen und Fakten zu den US-Wahlen.

Zahlen zur US-Wahl

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller (PiMu)
    Frau Schenkel: Bitte vergessen Sie nicht, dass Barack Obama in all seinen Präsidentenjahren immer Würde gezeigt hat. Was soll Obama und seine Frau denn anderes tun, als diesen Trump mit seiner Lady anzunehmen. Beide haben genug und gut gekämpft für Hillary Clinton. Das Gejammer gegen Trump war übrigens auch zu tausenden auf den Strassen in USA zu sehen !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pia Müller (PiMu)
    Alle die nicht gewählt haben, sind nun Schuld an diesem Dilemma mit Trump. USA - also nicht jammern - ihr habt es so gewollt. Und wir - die ganze Welt - müssen diesen Clown und Psycho nun ertragen lernen !!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beatrice Schenkel (Beatrice Schenkel)
      Sie sagen "Dilemma" und "ertragen" und trotzdem reden Sie von "nicht jammern". Ich hab das Gefühl, wenn ich die lokalen Schlagzeilen und Kommentare lese, dass das gejammere in der EU eindeutig höher ist als in den USA. Nehmen sie sich ein Beispiel an Barack Obama. Obwohl Trump seine Arbeit der letzten 8 Jahre zunichte machen könnte und er am meisten Grund hätte zu jammern, hat er es nicht getan, sondern blieb optimistisch. Schauen Sie doch mal Barack's Rede zur Wahl Trumps.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen