Zum Inhalt springen
Inhalt

Infografik So hat Grossbritannien abgestimmt

Die Würfel sind gefallen. Entgegen der Prognosen treten die Briten aus der EU aus. Die Zustimmung dafür beträgt 51,9 Prozent. Sehen Sie hier, in welchen Regionen sich die Menschen für den Brexit und wo sie sich für einen Verbleib in der EU ausgesprochen haben.

Die Europäische Union verliert eines ihrer Mitglieder: Nach über 40 Jahren wollen die Briten als erstes Land überhaupt die EU verlassen. Eine Mehrheit von 51,9 Prozent stimmte für den Austritt aus der EU.

Legende:
Endergebnis der Brexit-Abstimmung in Millionen Stimmen BBC

Insgesamt hätten 17,4 Millionen Menschen für den Brexit votiert, teilten die britischen Behörden mit. Gut 16,1 Millionen Menschen und damit 48,1 Prozent der Beteiligten stimmten hingegen für den Verbleib im Staatenbund.

Nordiren und Schotten wollen in EU bleiben

Politische Kräfte in Nordirland und in Schottland machten beim Bekanntwerden des Endergebnisses für eine Abspaltung von Grossbritannien und den Verbleib in der EU stark. Die schottische Premierministerin Nicola Sturgeon verkündete bereits, dass eine neue Unabhängigkeits-Abstimmung sehr wahrscheinlich sei. Schotten und Nordiren hatten mehrheitlich für den Verbleib in der EU votiert.

Die Wahlbeteiligung lag bei 72,2 Prozent, zuvor hatten sich 46,5 Millionen Wähler für die Abstimmung registriert. Das Referendumsgesetz legt streng genommen nicht fest, dass Grossbritannien auch wirklich aus der EU austreten muss. In der Praxis jedoch hätte das Parlament wohl keine Wahl.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler (br)
    Die Infografik ist sehr wenig wertvoll weil die Farbskala nicht stimmt. Während die Regionen in 8 oder 9 Farbstufen angegeben sind hat die Legende nur deren 4. Somit gibt es keine Info über die effektiven Ergebnisse. Nur eine qualitative Abstufung ist drin. Schade
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beppie Hermann (Eine rechte Grüne)
    Wie hat wohl das Königshaus abgestimmt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von James Klausner (Harder11)
    Das ausgerechnet die Waliser, welche von den Strukturfonds und anderen Geldtöpfen der EU sehr profitieren sich mehrheitlich für den EU-Austritt entschieden haben, ist ein deutlicher Fingerzeig darauf, wie sehr das Emotionale und Irrationale in dieser Abstimmungsschlacht dominiert haben. Erst mal die Türe zuschlagen, dann nachsehen, was man alles abgeklemmt und zerdeppert hat. GB war nicht Mitglied bei Schengen, trotzdem war Einwanderung das Schlagwort... "Die spinnen, die Briten."
    Ablehnen den Kommentar ablehnen