Zum Inhalt springen

Header

Video
Auf der Hauptbühne des Festivals bricht Feuer aus
Aus News-Clip vom 30.07.2017.
abspielen
Inhalt

Brand an Musikfestival 22'000 Menschen evakuiert

  • Bei dem Musikfestival «Tomorrowland» in Barcelona hat es am Samstagabend gebrannt.
  • Die 22'000 Besucherinnen und Besucher des Festivals mussten den Park, in dem die Veranstaltung stattfand, verlassen. Die Räumung des Areals sei ohne Zwischenfälle verlaufen. Verletzt wurde niemand.
  • Der Brand wurde gegen Mitternacht gelöscht. Als Ursache wird ein Schaden in der Pyrotechnik-Anlage vermutet.
  • «Tomorrowland» ist ein Open-Air-Festival elektronischer Tanzmusik, das seit knapp zwölf Jahren eigentlich in Belgien veranstaltet wird. In diesem Jahr wurde das Fest erstmals auch in Barcelona in Spanien durchgeführt.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Hämmerli  (Hans Hämmerli)
    Wir sollten den Wunsch nach der Unabhängigkeit dieser Bevölkerung akzeptieren und Katalonien statt Spanien schreiben für diese Region.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Willi WIlli  (willi)
      Ganz sicher nicht. Der Wunsch nach Unabhängigkeit, so unüberlegt und irrational er auch sein mag (wie in diesem Fall), heisst noch lange nicht, dass man es dann tatsächlich ist und auch so von ausländischen Medien respektiert sein muss . Katalonien ist Spanien, fertig. Anarchie-Zeit ist vorbei, jetzt ist 2017 und man hält zusammen, statt Rosinen zu picken. Immer diese Gedanken, man wäre besser alleine unterwegs, sind gefährlich und trügerisch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen