Zum Inhalt springen

Header

Eine Betonmauer, auf der die Zahl 43 steht.
Legende: Tödliche Verflechtungen: 43 Studenten wurden von der Polizei an ein Killerkommando übergeben. Keystone
Inhalt

International Auftragskiller gesteht Mord an Studenten in Mexiko

In Mexiko hat ein Mitglied des Verbrecherkartells «Guerreros Unidos» gestanden, mindestens 15 Studenten erschossen zu haben. Die Opfer gehörten zu einer Gruppe von 43 jungen Menschen, die vor vier Monaten verschleppt worden waren.

Im Falle des mutmasslichen Massakers an Dutzenden Studenten in Mexiko hat ein festgenommener Killer des Verbrecherkartells «Guerreros Unidos» offenbar ein Geständnis abgelegt. Demnach hätten er und Komplizen mindestens 15 der Studenten erschossen. Diese seien ihnen zuvor von der Polizei übergeben worden.

Der als «El Cepillo» bekannte Mann sitzt wegen der mutmasslichen Beteiligung an der Ermordung und anschliessenden Verbrennung der Studenten in Iguala im vergangenen September in Haft. Der Beschuldigte habe zudem erklärt, dass mindestens 25 Studenten an Erstickung gestorben seien, berichtete die Zeitung «Milenio» am Samstag unter Berufung auf Aussagen des Beschuldigten.

Flucht in die USA gescheitert

Nach dem Blutbad habe er versucht, in die USA zu flüchten, sei aber von den Einwanderungsbehörden gestoppt und nach Mexiko zurückgeschickt worden. Am 16. Januar wurde er dort von der Polizei festgenommen. Andere Bandenmitglieder hatten bereits gestanden, die Studenten getötet und verbrannt zu haben.

Ende September waren in Iguala 43 Studenten von der Polizei verschleppt und der kriminellen Organisation «Guerreros Unidos» übergeben worden. Die Tat wirft Licht auf die Verbindungen zwischen Politikern, Polizisten und Verbrechern in Mexiko.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?