Unfall mitten in New York City Auto rast ungebremst in Menschen am Times Square

Die Bilder vom Times Square

Ein Autofahrer ist am Times Square in Manhattan in eine Gruppe von Fussgängern gefahren. Eine 18-jährige Frau kam dabei ums Leben und 23 weitere Passanten wurden teilweise schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei wurde der 26-jährige Fahrer des Wagens verhaftet. Er soll unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden sein, wie sich bei seiner Festnahme nach einem Fluchtversuch gezeigt habe.

Kein terroristischer Akt

Stadtpräsident Bill de Blasio

0:06 min, vom 18.5.2017

New Yorks Stadtpräsident Bill de Blasio gab nach dem Vorfall in einer Medienkonferenz bekannt, der Fahrer seit ein ehemaliger US-Navy-Soldat, der bereits früher wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand verhaftet worden sei. Es gebe aber derzeit «keinen Hinweis darauf, dass es sich um eine terroristische Tat handelte».

Das Schweizer Generalkonsulat in New York steht im Kontakt mit den Behörden in New York. Laut dem Schweizer Aussendepartement (EDA) sind unter den Opfern keine Schweizerinnen und Schweizer.

Ungebremst in die Menge gefahren

Die Unfallszene am Times Square

0:26 min, vom 18.5.2017

Der Vorfall auf dem Times Square in Manhattan ereignete sich gegen 12 Uhr Ortszeit. Laut Augenzeugen und einem AFP-Fotografen raste der Wagen ungebremst in die Menschen, die sich bei sonnigem Wetter auf dem Platz an der 7. Avenue aufhielt.

Fotos zeigen ein Auto, das aufs Trottoir gefahren war und schliesslich von Pollern auf einer Verkehrsinsel gestoppt wurde. Die rechte Seite hing in der Luft, die Motorhaube war komplett zerbeult.

Der Times Square in Manhattan, an dem der Broadway die 7th Avenue kreuzt, gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei Touristen und ist einer der am meisten bevölkerten Orte der Millionenmetropole.