Zum Inhalt springen

International Betrunkener Passagier provoziert Entführungsalarm auf Bali

In einem Flugzeug der Gesellschaft Virgin Australia hat ein betrunkener Passagier randaliert. Er wollte ins Cockpit eindringen und provozierte damit einen Entführungsalarm. Die Maschine wurde von der indonesischen Luftwaffe zur Landung auf dem Zielflughafen Bali gezwungen.

Unscharfes Virgin-Flugzeug (Screenshot).
Legende: Das Flugzeug nach der Landung auf Bali. EBU

Ein betrunkener Passagier hat in einer Passagiermaschine der Virgin Australia über der indonesischen Insel Bali einen Entführungsalarm provoziert.

Die betroffene Fluggesellschaft Virgin Australia bestätigte, dass ein Betrunkener Passagier sich aggressiv verhalten und versucht habe, ins Cockpit der Boeing 737 einzudringen. Daraufhin hat der Flugkapitän Entführungsalarm ausgegeben. Das Flugzeug wurde nach dem Alarm von der indonesischen Luftwaffe zur Landung auf dem Flughafen Denpasar in Bali gezwungen. Der alkoholisierte «unruly passenger» sei nach der Landung festgenommen worden, bestätigte die Polizei.

Laut einem Sprecher der indonesischen Flugwaffe sind alle Passagiere unverletzt und inzwischen aus dem Flugzeug evakuiert worden.

Die Fluggesellschaft Virgin Australia teilte mit, dass es sich nicht um eine Entführung handle. Entsprechende Meldungen beruhten auf einer «Kommunikationspanne».:

Virgin Australia auf Twitter:

Der Pilot der Maschine hatte offenbar zunächst eine versuchte Entführung befürchtet und Alarm ausgelöst, sagte ein ranghoher Vertreter des Verkehrsministeriums in Jakarta dem Fernsehsender Metro TV.

Die Maschine war im australischen Brisbane zur Ferieninsel Bali gestartet. Virgin Australia, die frühere Virgin Blue Airlines, ist die zweitgrösste australische Fluggesellschaft.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.