Computer-Ausfall British-Airways-Maschinen weltweit mit Verspätung

Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft Chaos ausgelöst.

Video «British Airways vorübergehend lahmgelegt» abspielen

British Airways vorübergehend lahmgelegt

1:01 min, aus Tagesschau vom 27.5.2017
  • Chaos bei Grossbritanniens grösster Fluggesellschaft: Bei British Airways kommt es weltweit zu Verspätungen.
  • Grund dafür war nach Angaben des Unternehmens ein Ausfall des IT-Systems. Einen Hackerangriff schloss British Airways zunächst aus.
  • Wegen der Probleme strich die Fluglinie sämtliche Flüge ab London. Der Flughafen in Zürich war ebenfalls betroffen: Bis am Samstagabend wurden drei An- und Abflüge annulliert.

Die grösste Fluggesellschaft Grossbritanniens hat am Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick abgesagt. Kunden der Airline mussten weltweit mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen.

Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Alex Cruz, der britischen Nachrichtenagentur PA. Es gebe hingegen keine Hinweise auf einen Cyber-Angriff. Man arbeite an der Lösung des Problems.

Zunächst hatte British Airways wegen der Panne nur Flüge bis 18.00 Uhr gestrichen. Nach der Absage für den ganzen Samstag ist noch unklar, wie es am Sonntag weitergeht.

Am frühen Sonntagmorgen berichtete der Sender BBC, dass British Airways am Sonntag einen «fast normalen Flugplan» am Airport Gatwick und die «Mehrheit des Angebots» ab Heathrow anstrebe.

Feiertag am Montag

In einem Statement der Airline, das auf der BBC-Webseite veröffentlich war, äusserte das Unternehmen sein Bedauern. Der Systemausfall betreffe auch die Call-Center und die Homepage der Airline, wie es weiter hiess. Man werde die Kunden so schnell wie möglich informieren. Dieses Wochenende verreisen viele Briten, da dort am Montag Feiertag ist.

Fluggäste berichteten in den sozialen Netzwerken, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Fotos zeigten lange Schlangen an den Schaltern der Airline in Terminal 5 des Flughafens Heathrow.

Der Flughafen Zürich ist ebenfalls von der British Airways-Panne betroffen. Bislang wurden drei An- und Abflüge annulliert. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen. Auch andere europäische Flughäfen wie in Belfast, Rom, Malaga und Paris waren betroffen.