Zum Inhalt springen

International Bub mit Spielzeugwaffe von Polizei erschossen

In Kalifornien spielt ein 13-Jähriger mit seiner Spielzeugwaffe. Die Polizei meint, es handle sich um scharfes Geschütz und erschiesst den Teenager.

Das Spielzeug-Maschinengewehr des Teenagers.
Legende: Mit diesem Spielzeug-Maschinengewehr verbreitete der Teenager Angst und Schrecken. zvg

Der Vorfall hat in Santa Rosa in Kalifornien grosse Bestürzung ausgelöst: Ein Polizist erschiesst einen 13 Jahre alten Jungen. Der Beamte hatte die Spielzeugwaffe, die der Teenager bei sich trug, mit einer echten Waffe verwechselt, wie der Nachrichtensender CNN berichtet.

Der Polizist forderte den Buben auf, die Waffe fallen zu lassen. Als sich der Teenager zu ihm umdrehte, schoss der Beamte. Erst dann entdeckte er, dass die angebliche Waffe aus Plastik war.

«Polizist hat Nerven verloren»

Der Schütze hätte um seine eigene Sicherheit und die seiner Kollegen gefürchtet, erklärte die Polizei in einer Mitteilung. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Die Familie und Klassenkameraden des getöteten Jungen zeigten sich bestürzt. Die Polizisten hätten die Nerven verloren, sagten Angehörige zu US-Medien.

Immer wieder kommt es in den USA zu Schiessereien, an denen Kinder oder Jugendliche beteiligt sind. Erst am Dienstag hatte ein 12-jähriger Schüler in Nevada seinen Mathe-Lehrer und danach sich selbst erschossen.

14 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S. Sugano, Therwil
    Waffen, egal ob echt oder Spielzeug gehoeren nicht in den Oeffendlichen Raum! Besonders nicht in die Haende von Kindern. Das Resultat sieht man ja. Ich bin fuer Waffen, dass jeder auch eine legal bei sich haben und sein Leben schutzen darf. Es sind keine Spielzeuge. Kinder sollten deshalb nur ausserhalb der Offendlichkeit mit Spielzeugwaffen spielen, auf keinen fall im oeffendlichen Bereich...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI, Nelspruit SA
      Niemand sollte Waffen tragen muessen, weder Echte- noch Plastik-! Ich wohne in einem Land, wo man, wenn man die Farm verlaesst, eine Waffe traegt. DAS ist kein Vergnuegen. Aber vermutlich mein Preis fuer eine fast grenzenlose Freiheit. Bete, dass es in der CH niemals soo weit kommt dass man eine Waffe mitfuehren muss!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Vanessa Bader, Uerikon
    Das sieht aus wie eine Waffe. 13 Jährige sehen oft wie Erwachsene aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stansd
    Die USA machen nicht lange Fäderläcklis. Da geht es halt bald einmal knall auf fall zu und her. Das ist eben die Sheriff-Kultur der Amis: Der Sherriff zückt den Colt, "Halt, oder ich schiesse" - ein gängiger Befehl in den Cowboyromanen. Das reicht bis zum gnadenlosen Erschiessen von Kindern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen