Zum Inhalt springen

Header

.
Legende: Hat wieder gut lachen: H.W. Bush konnte das Spital verlassen und ist wieder im Kreis seiner Familie. (Archiv) Keystone
Inhalt

International Bush Senior aus Spital entlassen

Erleichterung im Bush-Clan: Ex-Präsident H.W. Bush konnte nach Atemproblemen die Klinik wieder verlassen.

Der frühere US-Präsident George H.W. Bush hat nach einer Woche das Spital verlassen. Der 90-Jährige war einen Tag vor Heiligabend wegen Atemproblemen in eine Klinik in Houston (Texas) gekommen.

Jetzt erhole er sich zu Hause und danke den Ärzten, teilte sein Sprecher mit. Schon vor Tagen hiess es, dem Patienten gehe es gut, der Klinikaufenthalt sei eine reine Vorsichtsmassnahme. Bereits vor einem Jahr war Bush senior längere Zeit wegen einer Bronchitis stationär behandelt worden.

George H. W. Bush war von 1989 bis 1993 US-Präsident. Zu seinem 90. Geburtstag im Sommer hatte er noch einen Fallschirmsprung absolviert, ansonsten sitzt er aber häufig im Rollstuhl und tritt öffentlich nur noch sehr selten auf.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Escher , Wallis
    .. Meldung als Seitenfüller ..!!!! - wieviele, wohlverdiente Senioren fristen ein karges Dasein - ohne genannt und unterstützt zu werden ....
  • Kommentar von Hans Klein , Bern
    Ist er jetzt also wieder verhandlungsfähig, so dass man ihn endlich vors internationale Kriegsgericht bringen kann? Iran-Contra gegen Nicaragua, Golfkrieg durch Lügen ... evtl sogar "kalter Putsch" durch Kennedy-Mord?