Zum Inhalt springen
Inhalt

International Ceaușescu – das jähe Ende des letzten europäischen Diktators

Heute vor 25 Jahren wurde der letzte Diktator von einem Hinrichtungskommando erschossen. Fast 25 Jahre lang beherrschte er den damaligen Satellitenstaat Rumänien.

Legende: Video 25 Jahre nach dem Ende der Diktatur in Rumänien abspielen. Laufzeit 02:35 Minuten.
Aus Tagesschau vom 25.12.2014.

Im Wendejahr 1989 bricht in Osteuropa ein kommunistisches Regime nach dem anderen zusammen. Zum Schluss bleibt nur noch Rumänien bestehen, wo sich Diktator Nicolae Ceaușescu mit letzter Kraft an der Macht hält. Kein anderer Satellitenstaat der ehemaligen Sowjetunion kollabierte dann aber schneller und blutiger als das Land unter dem Diktatur Ceaușescu, der 25 Jahre herrschte.

Etwa sechs Tage nach den ersten Protesten in der Provinz, wurde der letzte Diktator Europas gestürzt. Nochmals drei Tage später, am 25. Dezember 1989, wurde dem Despoten und seiner Frau der Prozess gemacht. Ein Militärtribunal verzichtete auf jede Beweisaufnahme und verkündete nach nur einer Stunde Beratung das Todesurteil. Durchsiebt von Schüssen eines Hinrichtungskommandos stirbt das Ehepaar Ceaușescu im Hof der Kaserne von Tragoviste.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Wyssmann, 4552 Derendingen
    Könnte es nicht sein, dass in den westlichen Staaten der GELDSACK der Diktator ist...? So bei Wahlen und Abstimmungen vielleicht? Ich frage ja nur und erwarte gerne Eure einschlägigen Antworten. Mit bestem Dank im voraus und mfG.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von David Neuhaus, Winterthur
      Herr Wyssmann, nach meiner Meinung ist das leider so. Und mit dem Tanz um das goldene Kalb, der meiner Ansicht nach in den USA eingeläutet wurde, haben wir alle unsere chrislichen Werte verraten. Trotzdem brüsten wir uns selbstgefällig mit "westlichen" Werten und sehen dabei nicht das diese nichts mehr mit Liebe, Verständniss und Solidarität zu tun haben sonder in der Zwischenzeit völlig pervertiert wurden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von u.felber, luzern
      Ja schon Herr Wyssmann, vor allem die sind dem Geldsack hörig, die einen unersättlichen Konsumhunger haben. Wer wenig Ansprüche wie Auto, Haus und Ferien hat ist klar weniger abhängig von viel Geld und somit kann diese Person auch unabhängiger Wählen. Würde es aber weniger Diktatur nennen sondern Schlicht die menschliche Gier, die gibt's/gab's aber eigentlich auf der ganzen Welt. Ich fühle mich in der Schweiz doch sehr frei, wenn man bedenkt, dass jedes Land einer kollektiven Ordnung unterliegt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    Da braucht es noch in paar Ergänzungen: 1. Die letzte stalinistische Diktatur Europas war nicht Rumänien, sondern Albanien, aber auch seine Isolation konnte das Zerfaulen des roten Systems nicht mehr verhindern. - 2. Vor seinem Sturz war Ceausescu auffallend viel von westlichen Politikern hofiert worden, so erhielt er sogar von der dänischen Königin eine Auszeichnung. - 3. Nur drei Wochen vor C. Sturz schickten die SPS-Genossen zum letzten KP-Kongress in Bukarest noch wärmste Grüsse.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von G.Beretta, Bern
    letzte Europäische Diktator? Ach so….
    Ablehnen den Kommentar ablehnen