Ceaușescu – das jähe Ende des letzten europäischen Diktators

Heute vor 25 Jahren wurde der letzte Diktator von einem Hinrichtungskommando erschossen. Fast 25 Jahre lang beherrschte er den damaligen Satellitenstaat Rumänien.

Video «25 Jahre nach dem Ende der Diktatur in Rumänien» abspielen

25 Jahre nach dem Ende der Diktatur in Rumänien

2:35 min, aus Tagesschau vom 25.12.2014

Im Wendejahr 1989 bricht in Osteuropa ein kommunistisches Regime nach dem anderen zusammen. Zum Schluss bleibt nur noch Rumänien bestehen, wo sich Diktator Nicolae Ceaușescu mit letzter Kraft an der Macht hält. Kein anderer Satellitenstaat der ehemaligen Sowjetunion kollabierte dann aber schneller und blutiger als das Land unter dem Diktatur Ceaușescu, der 25 Jahre herrschte.

Etwa sechs Tage nach den ersten Protesten in der Provinz, wurde der letzte Diktator Europas gestürzt. Nochmals drei Tage später, am 25. Dezember 1989, wurde dem Despoten und seiner Frau der Prozess gemacht. Ein Militärtribunal verzichtete auf jede Beweisaufnahme und verkündete nach nur einer Stunde Beratung das Todesurteil. Durchsiebt von Schüssen eines Hinrichtungskommandos stirbt das Ehepaar Ceaușescu im Hof der Kaserne von Tragoviste.

Der Sturz Ceausescus