Zum Inhalt springen

Neues Gesetz China geht mit Steuer gegen Umweltverschmutzung vor

China will seine Industrie wirksam zu mehr Umweltschutz anhalten. Das sollen nun neue Steuern richten.

Frau hält Schal vors Gesicht während sie im Smog unterwegs ist
Legende: Vor allem im Norden Chinas litt die Bevölkerung in den letzten Tagen unter massiver Luftverschmutzung. Keystone
  • China will mit neuen Steuern für die Industrie gegen die Umweltverschmutzung vorgehen.
  • Ab 2018 werden neue Steuern erhoben, die sich nach der Menge des Schadstoffausstosses richten.
  • Das chinesische Parlament hat ein entsprechendes Gesetz am Sonntag verabschiedet.
  • Das Gesetz löst das bisherige System von Umweltabgaben ab,das als wenig wirksam galt.
  • Die Steuern für die Unternehmen sollen laut Regierung insgesamt nicht höher werden.

9 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Ineichen (win)
    Wie kann ein Staat ein Übel erfolgreich aus der Welt schaffen? - Indem er es besteuert. (reimt auf bescheuert).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas Leu (tleu)
      @ W. Inzwischen: Soll man denn die Umwelt, Ihrer Meinung nach, gratis verschmutzten können?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Joel Busch (Joel)
      Das ist doch völlig klar, indem man externe Kosten zu internen macht, werden Unternehmen dazu gezwungen diese Kosten auch in ihr Kalkül aufzunehmen. Plötzlich lohnt es sich nicht mehr zu verschmutzen und sie beginnen sich echte Sorgen um ihre Ausstösse zu machen, statt nur Lippenbekenntnisse zu bieten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Wenn China die Nachteile der Umweltverschmutzung aufholen wird (muss es ja) werden sich diese Kosten wohl über denen des wirtschaftlichen Fortschritts halten. Wenn das so ist, würde China schlechten Zeiten entgegen sehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von H. Wach (H. Wach)
    Industrieländer haben’s vorgemacht. Insbesondere die asiatischen Länder sind für ihre Begabung sehr schnell zu lernen u. alles nachzuahmen was in der westlichen Welt zu hohem Lebensstandard u. Wohlstand führt. Das nicht nur bei Menschen „archetypische“ Verhalten ist uns angeboren. Höher-weiter-schneller-höher-bequemer-effizienter-noch mehr! Etwas dagegen zu tun? Vergeblich! Vernunft? Etwas für Utopisten, Visionäre, Illusionisten, Gutmenschen, Philosophen, Religionen. Es kommt wie es kommen muss!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Busch (Joel)
      Eine schöne Liste abgerundet mit etwas Fatalismus, aber was wollen Sie damit überhaupt aussagen? Der Artikel beschreibt doch einen vernünftigen Schritt zum Schutz der Umwelt, mir scheint das ist die Antithese zu Ihrer Entrüstung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen