Das Netz lacht über Hoeness

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Keiner kann das momentan mehr bestätigen als Uli Hoeness. Seit gestern muss sich der Präsident des FC Bayern in München wegen Steuerhinterziehung verantworten.

.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Uli Hoeness vor Gericht

    Aus 10vor10 vom 10.3.2014

    Es ist wohl der Prozess des Jahres in Deutschland: Uli Hoeness, der Präsident des FC Bayern, steht wegen Schwarzgeld auf einer Schweizer Bank in München vor Gericht. Und er gibt zu, dass er anstelle der vorgeworfenen 3,5 Millionen Euro sogar 18,5 Millionen Euro Steuern hinterzogen habe.