Der letzte Tanz auf 10'000 Metern Höhe

Es sollte ein Spass für die Passagiere werden: Flugbegleiter legten während eines Fluges ein Tänzchen zu Ehren des hinduistischen Frühlingsfestes Holi hin – mit bösen Folgen für die Piloten.

Ein tanzender Flugbegleiter. Hinter ihm ist der fotografierende Pilot zu sehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Am indischen Frühlingsfest Holi, am Vollmondtag des Monats Phalguna (Februar/März), wird auch gerne getanzt. Youtube/BITANKO BISWAS

Anlässlich des hinduistischen Holi-Festes haben Flugbegleiter der indischen Billig-Airline Spice Jet ein Tänzchen hingelegt. Die Passagiere hatten sichtlich Spass. Dies zeigt ein Youtube-Video, welches die gute Stimmung festhält.

Doch aus Spass wurde Ernst: Die beiden Piloten der Airline wurden nun vom Dienst entbunden. Denn auf dem Video ist auch zu sehen, wie einer der Piloten – während des Fluges – aus dem Cockpit kommt und Fotos vom Spektakel macht.

Gnadenlose Luftfahrtbehörde

Dies ist laut der Luftfahrbehörde ein klarer Verstoss gegen Sicherheitsregeln. Die Fluggesellschaft habe die Piloten deswegen dispensieren müssen, berichtete der US-Sender CNN-IBN. Der Einwand von Spice Jet, dass das Cockpit die ganze Zeit über besetzt gewesen sei, war demnach erfolglos.

Das Holi-Fest wird traditionell zu Ehren Krishnas gefeiert, einem hinduistischen Gott mit vielen menschlichen Schwächen.