Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ukip feiert sich und den neuen Chef (unkomm.) abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus News-Clip vom 28.11.2016.
Inhalt

Neuer Chef für britische Ukip Der Neue der Anti-EU-Partei Ukip heisst Paul Nuttall

Nuttall tritt in die Fussstapfen des charismatischen Nigel Farage, der nach dem Brexit zurücktrat.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 62 Prozent der Ukip-Parteimitglieder stimmten für den Europa-Abgeordneten Paul Nuttall.
  • Nuttall rief die Partei zur Einheit und Geschlossenheit auf. Nuttall will vor allem Stimmen bei den enttäuschten Labour-Anhängern holen.
  • Ukip befindet sich seit dem Rücktritt von Nigel Farage in einer schweren Führungskrise.

Nach heftigem Führungsstreit hat die Brexit-Partei Ukip den Europa-Abgeordneten Paul Nuttall zum Vorsitzenden gewählt. 62 Prozent der Parteimitglieder stimmten für den 39-Jährigen. Zwei Gegenkandidaten erzielten lediglich jeweils weniger als 20 Prozent.

Nuttall rief die rechtspopulistische Partei, deren oberstes Ziel der EU-Austritt Grossbritanniens ist, zur Einheit und Geschlossenheit auf.

Ukip hat eine rosige Zukunft, aber dazu braucht die Partei Einigkeit.
Autor: Paul NuttallGewählter Ukip-Chef

Nuttall machte klar, dass die Partei künftig vor allem unter enttäuschten Labour-Anhängern Wählerstimmen suchen sollte.

Ich möchte die Labour Partei ersetzen und Ukip zur Stimme des patriotischen Grossbritanniens machen.
Autor: Paul NuttallGewählter Ukip-Chef

Ukip befindet sich seit dem Rücktritt ihres Langzeit-Vorsitzenden Nigel Farage in einer schweren Führungskrise. Im Oktober trat die neugewählte Parteichefin Diane James nach nur 18 Tagen zurück – wegen mangelnder Unterstützung. Wenig später prügelten sich zwei EU-Abgeordnete im Strassburger Parlament.

Farage war kurz nach dem Ukip-Triumph beim britischen EU-Referendum überraschend zurückgetreten. Er ist einer der entscheidenden Brexit-Wortführer.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.