Zum Inhalt springen

Header

Video
Scharfe Worte aus den USA
Aus Tagesschau vom 17.04.2017.
abspielen
Inhalt

US-Drohung gegen Nordkorea Die «Armada» lässt sich Zeit

  • Der amerikanische Flugzeugträger «Carl Vinson» ist immer noch nicht in Korea eingetroffen.
  • Der Flugzeugträger und seine Begleitschiffe seien unterwegs von Singapur aus in koreanische Gewässer, hiess es vor zehn Tagen.
  • Grund für die Verzögerung ist laut offiziellen Berichten eine Trainingsmission mit der australischen Marine.
  • Vergangenen Samstag war die «Carl Vinson» gemäss Fotos der Navy in der Meerenge zwischen den indonesischen Inseln Sumatra und Java. Rund 5400 Kilometer von der koreanischen Halbinsel entfernt.

Im Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm drohte US-Präsident Donald Trump mehrfach mit einem Alleingang: «Wir schicken eine Armada, sehr schlagkräftig», sagt er gegenüber dem TV-Sender Fox.

Video
Trumps «Armada» hat Verspätung
Aus News-Clip vom 19.04.2017.
abspielen

Vor zehn Tagen hiess es, der Flugzeugträger «USS Carl Vinson» sei Richtung Korea aufgebrochen. Dies wurde als Demonstration militärischer Stärke gewertet. Nach südkoreanischen Medienberichten hätte er am Osterwochenende dort ankommen sollen.

Kein offizieller Zeitplan

Nach aktuellen Angaben des Pazifikkommandos sind die Schiffe zunächst mal nach Australien aufgebrochen. Dort nahmen sie an einer Traningsmission mit der australischen Marine teil.

Wann die «Armada» nun am Ziel ankommen wird, wollte keine Behörde offiziell sagen. US-Zeitungen zitieren lediglich «vertraute Kreise», die Ankunft sei für nächste Woche geplant.

Video
USA schicken Marineeinheiten Richtung Korea/ Archiv
Aus Tagesschau vom 09.04.2017.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

25 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller  (panasawan)
    Warum sollte die US-Navi den Medien sagen wo ihre Flugzeugträger gerade sind oder hingehen?
    1. Antwort von Christa Wüstner  (Saleve2)
      Hatte aber das Pentagon bekannt gegeben. Darauf hätte man sich gestützt.
    2. Antwort von Karl Kirchhoff  (Charly)
      Alle US Flugzeugträger sind übrigens mit Navy's ausgerüstet und kennen den Weg automatisch! ;-)
  • Kommentar von HP Korn  (HaPeChe)
    In der NZZ (die ja nicht als Verbreiterin von "fakes" gilt) ist sogar das zu lesen: "Der Präsident weiss nicht, wo sein Flugzeugträger ist: Eine Flugzeugträgergruppe werde zur Abschreckung demnächst vor Nordkorea aufkreuzen, erklärte das Weisse Haus vor einigen Tagen. Es war ein Missverständnis zwischen den Streitkräften und dem Präsidenten: Die Schiffe fuhren in entgegengesetzter Richtung." Wenn dem so ist, dann ist Trump ein ernsthaftes Risiko für die ganze Welt.
    1. Antwort von Christa Wüstner  (Saleve2)
      Die New York Times schrieb auch, sie hätten nicht gewusst, dass sie in die falsche Richtung fuhren und dann vor Australien standen. Sie hätten sich auf die Aussagen vom Pentagon gehalten.
    2. Antwort von Hans Haller  (panasawan)
      Warum sollte in der Navi jemand Ihnen bekannt geben was die Navi wirklich macht? WARUM ?
  • Kommentar von Franz NANNI  (Aetti)
    Wrestling in anderen Dimensionen... nach dem "Kampf" gehts hinter die Buehne und neue Griffe werden geuebt, die Kriegswirtschaft laeuft... nur fragt sich, ob da nicht mal jemand sich ne gebrochene Rippe holt....