«Dschihadi John» ist identifiziert

Er ist ein Symbol der Grausamkeit des Islamischen Staates: Der vermummte Mörder der Terrormiliz, der den US-Journalisten James Foley im August 2014 enthauptet hat. Mehrere Medien wollen ihn nun identifiziert haben.

Video ««Dschihadi John» ist identifiziert» abspielen

«Dschihadi John» heisst Mohammed Emwasi

1:33 min, aus Tagesschau vom 26.2.2015

Der berüchtigte Mörder aus den Enthauptungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist Medienberichten zufolge identifiziert. Bei dem bislang als «Dschihadi John» bekannten Mann handele es sich um Mohammed Emwasi, berichteten mehrere Medien übereinstimmend.

Mörder fiel durch britischen Akzent auf

«Dschihadi John» war erstmals im August in einem IS-Enthauptungsvideo zu sehen. Er fiel durch seinen britischen Akzent auf. Britische und amerikanische Behörden bestätigten die Berichte zunächst nicht.

Laut BBC ist Emwasi gebürtig aus Kuwait, Mitte zwanzig und lebte früher wohl im bürgerlichen Londoner Westen. Er sei seit längerem auf dem Radar britischer Geheimdienste, hiess es unter Berufung auf verlässliche Quellen. Aus ermittlungstaktischen Gründen sei seine Identität bislang nicht bekanntgemacht worden.