Endergebnis der Wahl in Haiti Ein Geschäftsmann wird neuer Präsident von Haiti

Jovenel Moïse ist neuer Präsident des Karibikstaates. Das hat die Endauszählung der Wahlen vom November ergeben.

  • Die Präsidentschaftswahlen von 2015 in Haiti mussten wegen Unregelmässigkeiten annuliert werden.
  • Das Ergebnis der neusten Wahlen ist dasselbe wie 2015.
  • Am 7. Februar 2017 soll Jovenel Moïse in das Amt eingeführt werden.

Der Geschäftsmann Jovenel Moïse wird neuer Präsident von Haiti. Laut dem am Dienstag veröffentlichten amtlichen Endergebnis erhielt der 48-jährige Politik-Neuling bei der Präsidentschaftswahl vom 20. November 55,6 Prozent der Stimmen. Moïse soll am 7. Februar in sein Amt eingeführt werden.

Ursprünglich hatte die Präsidentschaftswahl in dem bitterarmen Karibikstaat schon im Oktober 2015 stattgefunden. Damals hatte Moïse ebenfalls im ersten Wahlgang die meisten Stimmen geholt, sein Konkurrent Jude Célestin wurde Zweiter.

Politisch instabiles Land

Die Abstimmung wurde aber nach massiven Protesten der Opposition und dem Bericht einer Prüfkommission über Unregelmässigkeiten annulliert, die Stichwahl wurde abgesagt.

Ex-Staatschef Michel Martelly war Anfang Februar 2016 aus dem Amt geschieden. Senatspräsident Jocelerme Privert übernahm vorübergehend seinen Posten. Haiti leidet seit Langem unter politischer Instabilität. Das Land gehört zu den ärmsten Staaten in Südamerika. Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung lebt von weniger als zwei Euro am Tag.