Zum Inhalt springen
Inhalt

Kämpfe in der IS-Hochburg Etappensieg für irakische Armee in Mossul

Panzer auf dem Weg zum Flughafen.
Legende: Mit der erfolgreichen Einnahme des Flughafens schaffen die irakischen Sicherheitskräfte einen wichtigen Etappensieg. Reuters

Das Wichtigste in Kürze

  • Irakische Streitkräfte haben den Flughafen von Mossul zurückerobert.
  • Auch eine von Dschihadisten besetzte benachbarte Militärbasis werde von den Soldaten angegriffen.
  • Die beiden Ziele gelten als wichtiger Ausgangspunkt für die schwierige Befreiung West-Mossuls von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Das etwa drei Kilometer lange Gelände des Flughafens sei komplett aus der Hand der Terrormiliz IS befreit worden, berichtete das irakische Staatsfernsehen.

Die Befreiung West-Mossuls ist aufwendiger als jene des Ostteils: Im Westen halten sich viele Zivilisten auf und das Gebiet ist teilweise eng bebaut – der IS kann sich hier besser verschanzen und Sprengfallen aufstellen.

Irakische Regierungskräfte hatten im Oktober mit der Offensive auf Mossul begonnen. Ende Januar konnten sie den Ostteil der Stadt komplett einnehmen, die durch den Fluss Tigris geteilt ist. Mossul ist die letzte grosse Hochburg des IS im Irak. Sollte die Terrormiliz die Stadt verlieren, wäre sie militärisch in dem Land weitgehend besiegt.

Legende: Die Einnahme des Flughafens von Mosul ist ein wichtiger Schritt zur Rückerlberung von Westmossul. SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cherubina Müller (Fabrikarbeiterin)
    Ein interessanter Artikel wie sich der IS wieder in befreite Städte einnistet ist in der Washington Post zu lesen: "But weakened by graft, the state is struggling to maintain control as the Islamic State and rival groups like al-Qaeda attempt to reestablish themselves in areas where they were once supported". Im Gegensatz zu Aleppo war Mosul nach Saddam Hussein immer eine regierungsfeindliche Stadt, auch wenn die Menschen vom IS die Nase voll haben, der sunnitische Widerstand geht weiter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Im Irak heisst es Sieg. In Syrien heissen ähnliche Vorgänge Schlacht. In beiden Ländern ist es Rückeroberung mit Verlusten an Menschen & Infrastruktur. Siege sind reserviert für die Guten, Schlachten für Gegner. So wertet man ganz bewusst mittels Texten. RU wirft man vor, dass sie Basen ausbauen, bei den USA selten. RU nimmt vergleichsweise einen Finger, die USA die ganze Hand. Irgendwie müssen ja die über 700 Basen der US-Streitkräfte ausserhalb der USA entstanden sein. Grün ist hilfreich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen