Trumps Kabinett Ex-General wird Minister für Innere Sicherheit

Der 66-jährige John Kelly soll vor allem die illegale Migration stoppen.

Trumps Kabinett und Stab: Vom Scharfmacher bis zum Aussenseiter

  • Der künftige US-Präsident Donald Trump hat offiziell angekündigt, den pensionierten General John Kelly zu seinem Minister für Innere Sicherheit zu machen.
  • Kelly diente 45 Jahre in der Armee und wird nun Vorsteher des «Department of Homeland Security».
  • In einem Statement von Trumps Übergangsteam hiess es, Kelly werde mit der wichtigen Mission betraut, die illegale Migration zu stoppen sowie die Grenzen zu schützen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Trumps Kabinett nimmt Formen an

    Aus Tagesschau vom 30.11.2016

    Steven Mnuchin, ehemaliger Investmentbanker bei Goldman Sachs und Hollywoodfilmproduzent wird Finanzminister. Handelsminister wird der Financier Wilbur Ross. Noch immer offen ist der Chef-Posten im Aussenministerium.