Flüchtlingskrise: Kinderzeichnung rührt das Netz

Mehr oder weniger zufällig landete ein Bild der Zeichnung auf Twitter. Darauf zu sehen: Krieg und Frieden – Syrien und Deutschland aus der Sicht eines Kindes.

Ein Flüchtlingskind aus Syrien hat bei der Bundespolizei im süddeutschen Passau ein schockierendes Bild gemalt. Die Zeichnung zeigt die brutalen Zustände in dem Heimatland und das neue Leben in Deutschland.

Unter der syrischen Flagge sind ein zerstörtes Haus und abgetrennte Gliedmassen zu sehen, aus dem Hinterhalt wird geschossen und ein Kind mit einem abgerissenen Fuss läuft an Krücken. Unter der deutschen Flagge stehen ein Haus mit langem Zufahrtsweg und Menschen mit Koffern. Die deutsche Fahne und die Polizei sind von roten Herzen umrahmt.

Identität des Kindes vorerst unklar

Auf der Registrierungsstelle in Passau liegen für die Flüchtlingskinder Malutensilien. Manche Kinder würden gemalte Bilder den Beamten schenken, sagte der bayerische Bundesppolizeisprecher Fabian Hüppe der «Süddeutschen Zeitung».

«So ist an einer Absperrwand eine kleine Galerie entstanden. Dieses Bild ist eines davon.» Welches Kind das Bild gemalt hat, ist unbekannt. Es wurde vermutlich registriert und weitergeleitet.