Zum Inhalt springen

Header

Video
Erneute Waffenruhe in Syrien
Aus Tagesschau vom 30.12.2016.
abspielen
Inhalt

Krieg in Syrien Gefechte trotz Waffenruhe

  • In Wadi Barada, Nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus, ist es gemäss der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zu Gefechten gekommen.
  • Helikopter sollen auf Stellungen der Opposition sowie der dschihadistischen Fatah-al-Scham-Front feuern, die früher Al-Nusra-Front hiess.
  • Ob der Beschuss von den Regierungstruppen oder von den Rebellen ausgeht, sei noch unklar.
  • Die von Russland und der Türkei vermittelte Feuerpause war um Mitternacht in Kraft getreten. Ausgenommen waren davon laut offiziellen Angaben dschihadistische Milizen.
  • Ob die Fatah-al-Scham-Front als solche Miliz gilt, wird von der Regierung und der Opposition je anders beantwortet. Die Gruppierung ist in einer Reihe von syrischen Gebieten mit anderen Rebellengruppen verbündet.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Buchmann  (Harald_Buchmann)
    Einmal mehr sind die Kommentare wesentlich informativer als der Artikel
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Was für ein Irrsinn: wahnsinniger, mörderischer Krieg - "Waffenruhe" - und dann gehts weiter ans Morden!!
  • Kommentar von Ralf Peter  (ralfpeter)
    Also sind die Al Nursa Front (Al Kaida, 9/11) mit den Rebellen verbündet, die vom Westen mit Geld und Waffen unterstützt werden? BITTE: diversifiziert eure Quellen. Danke.