Zum Inhalt springen
Inhalt

International George Pataki will US-Präsident werden

Der ehemaliger Gouverneur des Bundesstaats New York möchte für die Republikaner ins Rennen gehen. Punkten will Pataki mit einem verstärkten Kampf gegen den IS und dem Abbau des Beamtenapparats – aber auch mit für Republikaner eher ungewöhnlichen Positionen.

George Pataki vor einer US-Flagge
Legende: Für viele Republikaner zu liberal: George Pataki. Reuters

George Pataki steigt in den Kampf um die US-Präsidentschaft ein. «Wir müssen uns wieder in Amerika verlieben», betitelte George Pataki ein auf seiner Webseite veröffentlichtes Bewerbungsvideo.

Der ehemalige Gouverneur des US-Bundesstaates New York will als Präsident unter anderem die Zahl der Beamten verringern und im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat Truppen in den Irak schicken.

Bereits sieben Kandidaturen

Beobachter halten es allerdings für unwahrscheinlich, dass der 69-Jährige Republikaner für seine Partei das Rennen machen wird. Der vierfache Vater gilt für republikanische Verhältnisse als sehr liberal. So unterstützt er das Recht auf Abtreibung und setzte sich als Gouverneur gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben ein.

Bislang haben sieben Republikaner ihre Kandidatur angekündigt, zuletzt der erzkonservative Rick Santorum. Die Bekanntgabe der Kandidatur des früheren Gouverneurs von Florida Jeb Bush, dessen Familie bereits zwei Präsidenten gestellt hat, wird in den kommenden Wochen erwarten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.