Explosion auf Autobahn Grossfamilie stirbt bei Busunglück in Mexiko

Der ausgebrannte, verkohlte Reisecar, davor ein Soldat in grüner Leuchtweste Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Bus brannte nach der Explosion des Tanklastwagens völlig aus. Keystone

  • Nach Angaben eines Verletzten hatte die Grossfamilie den Bus gemietet, um zum Strand zu fahren.
  • Ein Lastwagen stiess auf einer Autobahn zwischen den Bundesstaaten Michoacán und Guerrero mit dem Reisebus zusammen und explodierte.
  • Bisher seien 20 Tote geborgen worden, sagte ein Sprecher des Zivilschutzes im südlichen Bundesstaat Guerrero. Neun Menschen wurden verletzt.

Der Bus war am Morgen mit mehr als 30 Passagieren an Bord aus der Provinzhauptstadt Morelia losgefahren. Der Fahrer des Tanklastzugs verlor aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Der Busfahrer bremste noch, konnte aber nicht mehr ausweichen.

Der Fahrer des Lastwagens und der Busfahrer starben beim Unglück. Der Tanklastzug transportierte 40'000 Liter Benzin. Die Feuerwehr brauchte rund eine Stunde, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Autobahn wurde nach dem Unglück vorübergehend gesperrt.