Immer mehr Tote in Syrien

Die heftigen Kämpfe in Syrien gehen weiter. Regierungstruppen und Rebellen lieferten sich Gefechte um eine Militärbasis im Nordwesten.

Die Rebellen hatten in diesen Gebieten jüngst mehrere Militärbasen eingenommen. Entlang der syrisch-türkischen Grenze konnten sie an Boden gewinnen.

Bewaffneter Oppositioneller in Aleppo. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fast in ganz Syrien – wie hier in Aleppo – wird gekämpft. Keystone

Auch in der Wirtschaftsmetropole Aleppo gab es heftige Kämpfe. Die syrische Armee nahm eine Talsperre unter Beschuss. Aufständische hatten sie erst vor wenigen Tagen eingenommen.

Im Süden von Damaskus schlugen nach Angaben Oppositioneller mehrere Raketen ein. Die Hauptstadt ist nach wie vor weitgehend unter Kontrolle der Assad-Truppen. Die Luftwaffe beschoss Plantagen ausserhalb der Metropole, wo etliche Rebellen ihr Rückzugsgebiet haben.

Am Mittwoch waren laut Oppositionellen mindestens 158  Menschen getötet worden, darunter 99 Zivilisten. Seit Beginn des Aufstands im März 2011 wurden mehr als 40'000 Menschen getötet.