Israelische Luftwaffe fliegt offenbar Angriffe in Syrien

Die Luftwaffe griff Ziele im Umland der Stadt Damaskus an, auch ein Gelände nahe des internationalen Flughafens der Stadt sei darunter. Ebenso betroffen sein soll eine zweite Stadt nahe der Grenze zum Libanon.

Blick auf Damaskus Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Israel bestätigt die Angriffe bisher nicht: Blick auf die syrische Hauptstadt Damaskus. Keystone

Die israelische Luftwaffe hat nach syrischen Angaben mehrere Ziele im Umland der Hauptstadt Damaskus angegriffen. Darunter sei auch ein Gelände nahe dem internationalen Flughafen gewesen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana und das Staatsfernsehen. Anwohner in Damaskus berichteten von lauten Explosionen.

Angriffe seien auch auf die Stadt Dimas nahe der Grenze zum Libanon geflogen worden. Es habe keine Opfer gegeben. Ein von der Hisbollah betriebener Fernsehsender im Libanon meldete zudem israelische Luftangriffe in der Nähe des Flughafens von Dimas.

Keine Bestätigung aus Israel

Aus Israel gab es bisher keine Bestätigung für Luftangriffe in dem arabischen Nachbarland.

Militärische Auseinandersetzungen zwischen Israel und Syrien gibt es sporadisch im Bereich der seit dem Jahr 1967 zu zwei Dritteln von Israel besetzten Golanhöhen. Damaskus liegt allerdings weiter im syrischen Landesinnern.