Zum Inhalt springen

Kehrtwende der Regierung Laptop-Verbot für Flüge in die USA endgültig aufgehoben

  • Rund vier Monate nach dem Verbot von elektronischen Geräten im Handgepäck von Flugpassagieren ist die Massnahme endgültig vom Tisch.
  • Auch Passagiere der Saudi Arabian Airlines dürften grössere elektronische Geräte
    wieder im Handgepäck mit an Bord nehmen, teilte die Verkehrssicherheitsbehörde in Washington mit.
  • Die Fluggesellschaft war die letzte Linie, für die das Verbot noch
    gegolten hatte.

Im März hatten die US-Behörden aus Sicherheitsgründen die Mitnahme grösserer elektronischer Geräte wie Laptops im Handgepäck an Bord von neun Fluggesellschaften verboten, die meisten davon aus dem Nahen Osten. Es wurde befürchtet, dass in den Geräten Sprengsätze versteckt werden könnten. Passagiere mussten die Geräte vor dem Flug abgeben.

Von einer zunächst in Erwägung gezogenen Ausweitung des Verbots sahen die Amerikaner im Juni ab. Stattdessen verschärften sie die Sicherheitsanforderungen für alle Fluggesellschaften.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Niklaus Bächler (quod erat demonstrandum)
    Diese Regierung ist einfach nur eine Lachnummer! Trumps Regierung ist eine Schikane-Regierung! Jedes bis anhin eingebrachte Gesetz war ein Riesenflop und musst umgehend revidiert werden. Ich frage mich, wie lange die Menschen in den USA diesem Chaostreiben noch zusehen wollen. Nun denn, somit ist auch dieser Spuk wieder Geschichte & wir können wieder zurück zum Alltagsgeschäft. Bis den Trump-Trabanten wieder etwas neues in den Sinn kommt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen