Muskelspiel zwischen China und Nordkorea

Nach der Ankündigung Nordkoeras, einen weiteren Atomtest durchzuführen, antwortet Nachbar China mit einem Raketenabwehrtest. Nach offiziellen Angaben ist das der zweite Versuch im Rahmen des chinesischen Raketenabwehrprogramms.

Eine Rakete sei während des Fluges über der Wüste Lop Nor bei Kurla in der nordwestchinesischen Region Xinjiang abgefangen worden, berichteten Staatsmedien.

Gezielter Abschuss eine Rakete. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gezielter Abschuss eine Rakete. Keystone/Symbolbild

«Der Test erreichte sein vorgegebenes Ziel», teilte das Verteidigungsministerium in Peking mit. «Der Versuch ist defensiver Art und zielt nicht auf ein anderes Land.» Nach einem ähnlichen, ersten Raketenabwehrexperiment im Januar 2010 sei es der zweite Test dieser Art gewesen. Experten für Waffensysteme wurden zitiert, dass es um den Aufbau eines Schutzschildes gegen anfliegende ballistische Raketen gehe.

Erst vor wenigen Tagen kündigte Nachbar Nordkorea neue Atomtests an, dies nachdem die UNO eine Ausweitung der Sanktionen gegen Pjöngjang beschlossen hatte.

Grund für die schärfere Gangart ist der umstrittene Raketenstart Nordkoreas vom vergangenen Dezember.