Zum Inhalt springen

International Mutmassliche IS-Terroristen in Salzburg festgenommen

Die Behörden in Österreich ermitteln gegen zwei mutmassliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat. Eine mögliche Spur führt zu den verheerenden Attacken von Paris. Die beiden Verdächtigen wurden bereits letztes Wochenende in einer Flüchtlingsunterkunft verhaftet.

Legende: Video Mutmassliche IS-Terroristen in Salzburg festgenommen abspielen. Laufzeit 1:16 Minuten.
Aus Tagesschau vom 16.12.2015.

Die österreichischen Behörden haben zwei mutmassliche IS-Terroristen mit möglichen Verbindungen zu den Anschlägen von Paris inhaftiert. Sie seien am vergangenen Wochenende in einer Flüchtlingsunterkunft in Salzburg festgenommen worden.

Die Behörden gingen nun Hinweisen auf einen möglichen Zusammenhang mit den Anschlägen von Paris nach, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Fall werde streng geheim behandelt.

Nach einem Bericht der «Kronen Zeitung» reisten die Verdächtigen mit gefälschten syrischen Pässen über die Balkanroute in die Alpenrepublik ein. Sie würden nun von Geheimdienstexperten verhört. Es soll sich um Franzosen mit algerischen und pakistanischen Wurzeln handeln. «Ermittelt wird wegen möglicher Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung», sagte Christian Pilnacek, hochrangiger Mitarbeiter des Justizministeriums, dem ORF.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

25 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Zuckermann (azu)
    In Syrien haben wir eine verlorene Generation radikalisierter Muslimen. In der Schweiz haben wir eine verzweifelte Generation Weltuntergangs-Kommentaroren. Frage an euch: Wie lebt es sich so, wen mann Tag für Tag alles negativ sieh, dauernd von Flutwellen überrannt wird und nur noch am rum Nörgeln ist???
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    In Europa werden sich die Polizeidepartemente aller Staaten bald nur noch um die IS-Terror-Geschehnisse kümmern müssen! Sicherheit an Grossveranstaltungen, in Bahnhöfen, Sportstadien, politischen Konferenzen, bis hin zu Einkaufs-Zentern, müssen offensichtlich laufend bewacht werden! Solange es "blinde" Gutmenschen gibt, die an der laufenden Völkerwanderung und der ganzen Einwanderungspolitik nichts böses sehen und sie sogar alle Willkommen heissen, wird Europa bald zu einer einzigen Festung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Margot Helmers (Margot Helmers)
    Der IS hat sich in einem Video im russischen Portal Lifenews bei Obama bedankt, dass er ihnen Waffen gegeben hat und sie von Gaddafi befreit habe: "Obama, du hast viel für uns getan, Obama, deshalb erklären wir dich zu unserem Kalif. Obama konnte uns von Gaddafi befreien, der ein Hindernis auf dem Weg unserer Gesetze war. Nun, dank dem barmherzigen Allah, sind alle unsere Gruppierungen vereint" Obama hat sich dazu noch nicht geäussert, bin dann mal gespannt auf die Reaktion!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen