Nahost-Gespräche sollen beschleunigt werden

Israel und die Palästinenser wollen mithilfe der USA intensivere Friedensgespräche führen. Einfach wird das Vorhaben nicht – das ist allen Parteien bewusst.

Israel und die Palästinenser sind sich einig, dass sie ihre Friedensgespräche unter der Vermittlung der USA intensivieren wollen. Das erklärte US-Aussenminister John Kerry bei einem Treffen am Rande der UNO-Vollversammlung in New York.

Barack Obama und Mahmud Abbas geben sich die Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei ihrem Treffen bekräftigten Obama und Abbas eine Zwei-Staaten-Lösung. Reuters

Eine entsprechende Übereinkunft sei bei seinen Treffen vergangene Woche mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu ausgehandelt worden.

Friedliche Lösung bekräftigt

US-Präsident Barack Obama war am Dienstag mit Abbas zusammengekommen. Beide Seiten bekräftigten eine Zwei-Staaten-Lösung, bei der Palästinenser und Israelis friedlich nebeneinander leben.

Doch machten sie nach US-Angaben auch deutlich, dass die Friedensgespräche weiterhin schwierig seien: «Niemand von uns gibt sich der Illusion hin, dass dies einfach sein könnte.»

Obama wird nächste Woche in Washington Netanyahu zu Gesprächen treffen.