Zum Inhalt springen
Inhalt

International Obama und Europa: Acht Videos zu einer schwierigen Beziehung

Barack Obama wurde in Europa bereits vor seiner Wahl gefeiert. Als US-Präsident bewegte er hier allerdings weniger als erwartet. Er setzte sich gegen Klimawandel und Brexit ein und sorgte für Tauwetter im Iran, nach der Abhöraffäre hatte er hingegen viel Misstrauen gegenüber den USA zu entschärfen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Waeden (E. W.)
    "Obama hat in Europa weniger Spuren hinterlassen, als gehofft." Mir langt die dicke Schleimspur von Dame Merkel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Die Einen werden für wenig Leistung bejubelt und gefeiert. Ich bin gespannt, ob Trump nach 4 Jahren auch bejubelt wird. Vielleicht überrascht er seine Gegnerschaft mit positiven Taten, wer weiss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Haller (panasawan)
    Es gibt tatsächlich Leute, die ihn vermissen werden. Meist ist denen nicht bekannt, wofür Obama auch stand, was er auch noch so getan hat zB. Drohneneinsätze usw. Aber eben, eine gute PR-Kampagne biegt einiges zurecht und in seinem Falle gab es sogar einen "Gratis-Friedens-Nobel-Preis" auf Vorschuss-Basis zum Null-Tarif. Das soll ihm mal ein Nachfolger nachmachen. YES you can.., abtreten und den Ruhestand geniessen, was so ziemlich das Wesentlichste ist was ich über Obama in Erinnerung behalte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen