Palästinensischer Regierungschef nimmt den Hut

Es sind schwere Zeiten für Palästinenserpräsident Abbas: Er hat das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Rami Hamdallah angenommen. Dieser war nur 18 Tage im Amt.

Rami Hamdallah, Mahmud Abbas Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mission gescheitert: Palästinenserpräsident Mahmud Abbas (rechts) nimmt den Rücktritt seines Regierungschefs an. Reuters

Zuerst einen Schritt nach vorne – jetzt wieder einen Schritt zurück: Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Rami Hamdallah angenommen. Dies bestätigte ein Sprecher von Abbas. Ein Treffen der beiden Politiker in Ramallah war am Samstag ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

Der politisch unerfahrene Hochschulpräsident Hamdallah hatte am Donnerstag nach nur 18 Tagen im Amt seinen Rücktritt eingereicht. Als möglicher Grund war «Einschränkung seiner Autorität» genannt worden.

Abbas hatte Hamdallah zum Monatsbeginn zum Regierungschef ernannt. Zugleich hatte er ihm aber zwei Stellvertreter zur Seite gestellt, denen ebenfalls Ambitionen auf das Amt des Regierungschefs nachgesagt worden waren. Sie sollen seine Autorität infrage gestellt haben.