Zum Inhalt springen

Header

Video
Angreifer sticht in Würzburg auf Passanten ein
Aus 10 vor 10 vom 25.06.2021.
abspielen
Inhalt

Polizeieinsatz in Innenstadt Drei Tote und mehrere Verletzte bei Angriff in Würzburg

  • Bei einer Messerattacke in Würzburg (D) sind am Freitag drei Menschen getötet worden, wie die Polizei mitteilte.
  • Mindestens fünf weitere Personen wurden schwer verletzt, zwei sollen in Lebensgefahr schweben.
  • Die Hintergründe des Angriffs mitten in der Innenstadt sind noch unklar, ein islamistisches Motiv wird nicht ausgeschlossen.
  • Der mutmassliche Täter wurde überwältigt und festgenommen. Es gebe keine Hinweise auf weitere Täter.

Beim Angreifer handle es sich um einen 24-jährigen Somalier, so die Polizei auf Twitter. Der in Würzburg wohnhafte Mann sei durch eine Polizeikugel getroffen worden. Er befinde sich ausser Lebensgefahr.

Der Verdächtige sei in den vergangenen Monaten bereits gewalttätig gewesen und war in psychiatrischer Behandlung, wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte. Nach Polizeiangaben lebte der Mann zuletzt in einer Obdachlosenunterkunft.

«Wir haben keinerlei Hinweise auf weitere Täter», ergänzte ein Polizeisprecher. Die Gefahr für die Bevölkerung sei vorüber. Die Polizei war nach eigenen Angaben gegen 17 Uhr alarmiert worden.

Bestürzung und Trauer

Die Polizei rief zur Zurückhaltung in den sozialen Netzwerken auf. «Bitte teilt keine Bilder oder Videos», hiess es in einem Tweet der Polizei. «Respektiert bitte die Privatsphäre der Opfer!» In den sozialen Netzwerken gab es bereits kurz nach dem Ereignis erste Videos, die angeblich das Geschehen zeigen sollen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bezeichnete die Nachricht als entsetzlich und schockierend. «Wir trauern mit den Opfern und ihren Familien», schrieb der CSU-Politiker auf Twitter und fügte hinzu: «Wir bangen und hoffen mit den Verletzten.» Zudem dankte er Zeugen: «Ein grosser Dank und Respekt für das beherzte Eingreifen vieler Bürger, die sich dem mutmasslichen Angreifer entschlossen entgegenstellten.»

Keine Kommentare möglich

Box aufklappenBox zuklappen

Aus Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion bei diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

SRF 4 News, 25.06.2021, 00:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen