Zum Inhalt springen

Header

Islamgegner mit einer Fahne bei einer Demo in Prag.
Legende: Seit Monaten laufen Islamgegner in Prag gegen Muslime Sturm. Jetzt griffen sie zu anderen Mitteln. Keystone
Inhalt

International Prag: Islamgegner fingieren Anschlag

Angst und Schrecken unter Touristen in Prag: Islamgegner hatten im Stadtzentrum einen Anschlag vorgetäuscht. Da eine Massenpanik unter den Menschen vor Ort drohte, stoppten die Behörden die Aktion. Jetzt wird geprüft, ob die Organisatoren sich einer Straftat schuldig gemacht haben.

Tschechische Islamgegner haben im Prager Stadtzentrum einen Anschlag vorgetäuscht und damit unter Touristen für Angst und Schrecken gesorgt.

Furcht vor Massenpanik

Sie hätten mit Waffen-Imitaten hantiert und arabisch «Gott ist gross» gerufen, so die Agentur CTK. «Aus Angst, dass es sich um einen realen Anschlag handelt, haben einige Menschen die Flucht ergriffen», sagte ein Polizeisprecher.

Beamte hätten die Aktion gestoppt, weil auf dem Altstädter Ring eine Massenpanik gedroht habe.

Zehntausende Anhänger

Der Hauptorganisator, ein Islamgegner und Rechtspopulist, hatte sich als Beduine verkleidet und ritt auf einem Kamel.

Er rechtfertigte die Aktion als eine «Parodie auf die Machtübernahme des Islamischen Staates» und «absurdes Theater». Seine fremdenfeindliche Gruppierung hat Zehntausende Anhänger.

Prüfung auf strafbare Handlung

Die Polizei prüft, ob sich die Teilnehmer einer Straftat schuldig gemacht haben. Es drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von James Klausner  (Harder11)
    Wenn man keine echten Zwischenfälle hat, die die Rechts-Nationale Ideologie befeuern, dann inszeniert man sie halt... Was für Idioten.
    1. Antwort von Nicolas Dudle  (Nicolas Dudle)
      Politisch korrekt ausgedrückt: "Trittbrettfahrer". Hoffentlich schlagen sie sich am nächsten Pfosten so richtig heftig den Kopf an.
    2. Antwort von Christa Wüstner  (Saleve2)
      Trittbrettfahrer sind eigentlich solche, die eine vorangegangene Tat nachmachen. Hoffentlich kommen jetzt nicht noch andere Verrückte auf ähnliche Ideen. Dummheit schützt vor Torheit nicht.
  • Kommentar von Nicolas Dudle  (Nicolas Dudle)
    Kommen jetzt die Gegendemonstranten in Kreuzzug-Aufmachung? das Grüppchen dürfte mehr als überschaubar bleiben und in einen einzigen Polizeieinsatzwagen hineinpassen. - Das ist Stimmungsmache auf Vorrat aus der aktuellen Situation heraus. Gerade mit dem Bollwerk Oesterreich-Ungarn an der Südgrenze hat dieses Land wohl gar nichts zu befürchten.
  • Kommentar von Hans Haller  (panasawan)
    Jetzt fangen die Idioten auch noch an Amok zu laufen.
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Idioten sind das eigentlich nicht. Es sind Blauäugige, die den rechts nationalen Parolen auf den Leim gebrochen sind.
    2. Antwort von Hans Haller  (panasawan)
      Nein Herr Planta, es sind Idioten und sehr gefährliche Typen. Das kann man nicht mehr unter blauäugig oder sonst was einstufen. Einfach nur Kriminelle Typen, die solchen Mist bauen.